Sie sind nicht eingeloggt.

Willkommen auf HaloOrbit.de, der Anlaufstelle für die deutsche Halo-Community

Hunt the Truth Episode 2.03 - SAFE HOUSE *inkl. Übersetzung*

Die dritte Folge der zweiten Staffel von Hunt the Truth ist da! Die Folge trägt den Titel "Safe House" (deutsch: Sicherer Unterschlupf) und wird wie folgt beschrieben:

Ein Freund steht von den Toten auf, ein sicherer Unterschlupf wird eine Falle und Maya wird mit einer Entscheidung konfrontiert, die ihr Leben für immer verändert.

*Update* Jetzt mit Transskript und deutscher Übersetzung!

 

 

Englischer Transscript:

Maya (off): My ears were still ringing from the bombs. ONI had sent me in on a recon mission, but then hit the base with everything they had, almost no warning, no attempt to protect me or Ori, certainly not civilians. I was just another data-point to them, disposable. I could feel all the hearts and minds I fought for slipping away. The UNSC would always bomb and the rebels would always take up arms and vengeance. Maybe both Sully ans Ilsa were right – there was no room for anything else.

[Bostwick moaning in pain]

Maya (off): As I looked down at Bostwick, I couldn’t help but feel guilty. I had taken this lost, naive kid and turned her into a foot soldier for my cause. I became an expert at rationalizing my actions, telling myself that ultimately, I was working towards the greater good.

Maya: Can I see the wounds?

Bostwick [screaming]: Don’t touch me!

BB: I’d recommend sedating her until we can effectively treat her injuries.

Bostwick: I’d rather rot!

Maya [whilst injecting Bostwick sedatives]: Just rest.

Bostwick[fainting]: FERO…

Maya (off): As Bostwick drifted out of consciousness I looked over at the data chip. Ori secured prime intel on the anomalies and after that airstrike any shred of faith I had that ONI would do the right thing with it was gone. For all I knew they would just cover the whole thing up and let another colony fall. But in the right hands, this could help save lifes. I wasn’t gonna turn it over to them, I was gonna get real answers. And there was only one person who could give them to me.

The only problem was – he’d been dead for months.

[Transporter landing, door opening, Maya stepping out of it]

Maya (off): The safe house barely qualified as a…house. A crumbling old farm on the outskirts of Bintero, a dusty wasteland in the outer colonies. No one around for miles – except for the occasional alien traitor. Not a great place to live, but a perfect place to hide.

BB: What it this place? It’s not in my database of safe houses.

Maya: It’s off the grid.

BB: There’s some sort of signal interference here.

Maya: Yeah, that’s kind of the point.

Maya (off): The safe house was an old lesson from Ori. When ONI puts you undercover, you lose everything. Every trace of who you are is whiped away to protect the mission. Ori taught me, always keep a place for me, a place to keep memories, to stay attached to the life ONI has erased, a place I could run away to when cover got to deep, somewhere to ground myself – or maybe stash a secret.

Mshak [from behind a door]: Who’s this? Don’t come in! I’ve got guns! I’ve got…

[Maya opening the door, Mshak now speaking clearly]

Mshak: …guns!

Maya: Get away Mshak.

Mshak: Maya! You’re back! I thought you’d never come back, I thought…nobody would ever come back.

Maya (off): He looked…rough. Greasy hair, a thin, patchy beard, the weight he’d lost in his face made his darding, blood shot eyes all the more unsettling.

Maya: What have you been doing to my house?!

Mshak: Oh you have no idea what it’s been like. Wait, why are you carrying a dead person?

Maya: She’s not dead, here, help me get her into the back.

BB: Mshak Maradi!

Mshak: Woooooow,is that an AI?

BB: Well, you’re rather energetic for a dead man.

Mshak: You’ve got an AI?

Maya: This is Black Box.

BB: The official report indicated that you’ve been terminated – quite brutally if I record.

Mshak: I wish I had been.

BB: He does looked like he has been tortured.

Maya: He hasn’t been tortured!

Mshak: Oh, really?! Ok, then what would you call it? She left me here with no coms, no access to waypoint, no slush, I’ve been reading paper books. Pa-per books!

[Mshak ranting in the background]

Maya (off): I couldn’t go through it killing Mshak. He figured out my secret and he ws gonna tel it to Ben, he had to be silenced but – when I’d roken into his house that night, he got so scared, he ran head first into a wall and knocked himself unconscious. He is a great hacker, but dangerous? Not even close. So I hit him, stuck him out in the middle of nowhere and put a blackout array cutting off communications for a kilo in every direction. But a few months cut off from the outside world had left him a little text-starved. In honest a goodness AI was the best toy I could have brought him.

Mshak: You know, you’re really top of the line stuff. You live on this chip?

BB: In a way, you see…

Mshak: Ok, I have a question! I’m sure you get it all the time, but other AI’s they look like people, right, but you just like a big, blue cube.

BB: I am pure intellect, I feel no need to affect a façade in order to make myself more palatable to humans. I am what I am. I am Black Box.

Mshak: Yeah, right…but the box is really blue, though.

BB: Black is the absence of light, a hologram can’t display black.

Mshak: I feel I’m gonna call you Blue Cube.

[Mshak getting eletro-shoked]

Mshak: Ahh! Did you just electrecued me?

BB: No, oh, hang on…yes.

Mshak: Listen, Blue Cube, I can stick this chip in a microcooker and…

Maya: Mshak, stop it!

Mshak: Hey, ehm, why did you bring him here? He’s ONI.

Maya: Mshak, I’m ONI.

Mshak: And how long is THAT going to last once he tells them you’re keeping me here alive? [whispering] You can’t trust an AI, they want you to think they are these perfect synthetic beings, but you know how they make them? They take some dead guys brain and just rewire it, with new programming, they’re basically computer zombies!

BB: We also have excellent hearing.

Maya: FOCUS, Mshak! The anomalies, the same ones you were tracking? They’re here now and they’re real. They’ve already destroyed five colonies. Now I’ve got a data chip full of intel from one of the sites and zero context, I NEED information, the kind that isn’t sitting out there in the waypoint index, the kind that you can only find in the slush.

Mshak: Wait, do you mean you’re going to give me back my compad?

Maya: Hold on, hold on…

[Mshak celebrating]

Mshak: Yes! Yes, yes yes!

Maya: I’m opening up a limited channel, an encrypted frequency just for you so BB can’t use it to call ONI…

BB: I’m not sensing a lot of trust between us, Maya…

Maya: Find out what’s going on – fast!

Mshak: Absolutely. One billion percent focused. Wow, I have a lot of unridden messages. Oh no!

Maya: What?!

Mshak: The unthinkable has happened. I fell of the leaderboard in Unggoy farmer…

Maya: Mshak!

Mshak: One billion percent focused!

Maya (off): While Mshak tried to uncover the secrets of the slush I went in to check in on Bostwick’s wounds. Mshak had made a real mess of the place: clothes and ration wrappers on every surface. But I noticed Mshak had left one area untouched – my shelf. I picked up an old photo, me as a little girl holding up a trophy, spelling I think, was hard to remember the exact moment, but I remembered the place: my dad’s old cabin. When I was setting up the safe house I kept thinking back to that cabin with its wooden walls and a door my dad carved himself. Something about it always felt so real, so permanent. I was still lost in the past when I looked over and saw Bostwick, awake, staring at me, pure hatred in her eyes. The look on her face caught me completely off guard, she looked like she was ready to kill me. Before I could get a word out, Bostwick was coming at me with a scalpel. She was still weak though. It didn’t take much to restrain her. Eventually she gave in to the pain.

[Maya and Bostwick fighting]

Maya: I know that you’re angry, I would be, too! If you just listen…

Bostwick: Just do it!

Maya: Do what?

Bostwick: Kill me, torture me, I’d rather die than be in the custody of a traitor!

Maya: What? I’m not a trai…

Bostwick: You’re ONI, aren’t you?!

Maya: Yes, but I’m trying to protect you, you’re my friend.

[Bostwick spitting]

Bostwick: FERO and I were friends, I don’t know who you are.

Maya: You’re right, you don’t know me. But we are not so different, you and I, ok? Just trust me.

Bostwick: Trust you?! Were YOUR parents killed by ONI officers?!

Maya: No…

Bostwick: I’m nothing like you. You’re a liar!

Maya: You’re right. But, believe it or not, you were the closest thing I have to a friend and I want you to know the truth – I at least own you that. Come on, ask me whatever you want.

Bostwick: What’s your real name?

Maya: Maya Sankar.

Bostwick: Mh, and how long have you been a rat traitor?!

Maya: I joined ONI when I was around your age, but I didn’t get into spec-ops…

[Maya continues talking in the background]

Maya (off): As I opened up to Bostwick after YEARS of deceiving her I told myself that regaining her trust like this would protect her, but as the answers poured out of me I knew deep down why I was really doing it. I needed to finally start telling the truth.

Maya: No, I had absolutely no idea they were gonna attack. They kept me strictly need to know.

Bostwick: Are you going to try to turn me, make me into an ONI spy like you?

Maya: No! It…it wasn’t like that.

Bostwick: All that stuff you said as FERO about finding the truth, about beating them with ideas and lifting up the outer colonies as equals?

Maya: I meant it! Every word. More than anything I just I wanted…*sighs*, I don’t know. After being undercover for so long I started to feel…sometimes I feel like I am FERO. It’s hard to explain and I want what she wants, you know, and in a lot of ways being FERO makes more sense to me now than any…

Mshak: Maya!

Maya (off): I rushed in and found Mshak with his jaw on the floor.

Mshak: You know, you could have led with: Hey Mshak, here is your compad and by the way: THE MASTER CHIEF IS DEAD!

Maya: Yeah, I’ve been a little preoccupied. What does it say?

Mshak: Well, the official news is that there os no news. Same speech on a loop: He died in the line of duty, protecting us all, bla, bla, bla, what a hero. BUT, lots of speculation on the slush. Theories, other theories debunking those theories, some people claiming the UNSC is using his dead to cover up a bigger story, they think he’s still alive.

BB: Reliable, I’m sure.

Maya: What would the UNSC have to gain from presenting the chief as dead? Why destroy his legacy?

Bostwick: It cements his legacy.

Maya (off): Bostwick had made a way to her feet and stumbled into the room.

Bostwick: You once said that heroes are born out of sacrifice, but cemented in death.

Maya: Yeah, but still: why? What, to cover up the anomalies? How does killing the Chief publically cover THAT up?

Mshak: It doesn’t. UNLESS the truth is scarier than the cover up. What if the whole Beko story was a dry run? If the Chief isn’t following orders anymore and he’s proving to be more trouble than he’s worth. You’d have to get rid of him, right?

Maya (off): I was processing everything very slowly at that point. But what Mshak said had struck a core. If the chief wasn’t following the rules and the ONI AI bots statistical analysis pointed to his death being more valuable than his life, they wouldn’t hesitate to pull the trigger – I should know, I just been the victim to the same analysis.

Maya: Ok, so is there anything specific about the anomalies?

Mshak: I did finde one theory, but it’s a little new, new, new testament. You know the triad?

Maya: The religious cult?

Mshak: Yeah, they’re popping up all over the place, claiming that the anomalies aren’t random, that they are part of the transcendence and that their leader Dask has returned and that these anomalies are basically the galactic end times.

Maya: The Triad was a religion - sort of. I’d run into small pockets of their members a few times while undercover. They were always preaching about multiple lives, transcendence, the end of the universe. Crazy ideas that didn’t sound so crazy if you were desperate enough. Lucky for them, there were a lot of desperate people in the outer colonies. Their leader, a man named Dask Gevadeem had gained millions of followers across Waypoint, then suddenly disappeared. ONI was pretty sure he was dead or in hiding, but his followers were convinced he transcended into another realm.

Mshak: ONI keeps blocking the posts, but words getting out. Here, take a look.

[Message starting]

Dask: For your struggles I have willed myself back to this plane of causation and particle, so that I might illuminate the meaning of these events. Squizid transcendence is yours for the taking. Oh children, we are now upon the rebirth! These so called disasters held a new age of unification through disentanglement, a glorious unbecoming, freedom from the quivering vessels of self we clammed to for so long. Do not fear these events, do not fear their power, for as the worlds shake, we are inevitably arriving at the precipice of existence, the edge of a metaverse that is awakening for us! As we, who have only known the night, are about to bear witness to the first dawn! That is the [?] of the third life and I find myself humbled but stilled with a genetic imperative to release your fear, to help you step lively from the edge into transcendence - the spiritual genocide that awaits those who do not open their eyes, the abyss beneath them I cannot bear. This is only the beginning.

Maya: Could he possibly have intel on these things?

Mshak: I suppose. I mean, anything is possible. We live in a galaxy where the human race was almost whiped out by an alien race that breathes farts.

BB: Actually it’s methane and I’m fairly certain that grunts were far from whiping out humanity single handedly.

Mshak: Ok, now we’re just splitting hairs.

BB: Alright, well, on that note: Maya, I believe this detour has gone on long enough, it’s time to return to the realm of rational thought.

Maya: I can’t go back. I can’t trust ONI anymore, not after everything that’s happened. There’s no telling what they do with the intel we’ve gathered.

BB: Maya, I wish ONI was wrong with the monstrous efficiency you and Mshak imagine.

Maya: So tell me then, what’s really going on here?!

BB: What’s really going on, Maya is that you’re walking a treacherous and narrow path but if you return with me and the data to ONI you may just avoid falling off.

Maya: Is that an offer or a threat?

[Compad ringing]

Maya: What the hell?

BB: Sounds like an incoming call.

Maya: But I blocked all com-signals?

BB: It would appear that you did not.

[Call is being answered]

Noah (call): Maya!

Maya: Noah, what the hell?! How did you get through?! Why didn’t you warn me about the bombings?!

Noah (call): I tried to hold them off as long as I could, I was overruled. They decided taking out the target was worth losing the asset.

Maya: Damnit Noah!

Noah (call): Maya, listen...

Maya: I am not an asset I’m a...

Noah (call): Maya, they are coming, your location isn’t secure.

Maya: What? But how...how did they even know where we...

Noah (call): Why didn’t you check in? They think you’re on the run! There’s an extraction team inbound right now!

Maya: What?! But how did they...

Noah (call): Listen to me Maya, they just wanna bring you in. Nothing bad is gonna happen, I promise!

Maya: No, no, no, no, no...

Noah (call): Maya, stop! Listen to me: Whatever you do...

Maya: Goodbye Noah...

Noah (call): Maya, you’re making a terrible mis...

[Call is being cancelled]

Maya: We gotta move, everybody, now!

Maya (off): I understood what he was saying: Bring me in - that means midnight facility. When they “bring you in”, you don’t come out again. That wasn’t gonna happen to me.

Bostwick: How did they find us?

Mshak: It was Blue Cube! The little rat bastard sold us out!

BB: My communications had been incapacitaded by the blackout array since we arrived, perhaps they tracked us from Conrad’s Point...

Maya: No time, help me flip the bed!

Mshak: Ok! Why are we...

[Bed being flipped over]

Mshak: Holy crap, my bed is full of grenades.

Maya: Bostwick, are you ok?

Bostwick: Yeah.

Mshak: Why is ma bed full of grenades?!

[Transport incoming]

Maya: Can you run?

Bostwick: I don’t need your help!

Maya: I’m setting a ten second timer, that should give us enough time to get clear. There’s no cover out there, so once we get outside: run!

Mshak: Oh god, I should have paid more attention in PE class.

Maya: The explosion should distract them long enough for us to get to the ship.

Bostwick: What about before the explosion goes off?

Maya: Pray they miss.

Mshak: Hey Maya! Yeah, ehm, I don’t mean to keep harping on this, but: Why is my bed full of grenades?!

BB: Maya, you can still end this!

Maya: No I can’t.

[Agents screaming]

Maya: Everybody ready? Timer’s are go in three...

Bostwick: Let’s do it.

Maya:...two...

Mshak: Oh god...

Maya:...one...run!

[Everybody starts running, timer counting]

Maya (off): Those ten seconds felt like eons. It took them five just to spot us, the next five...

[Sound of gunfire]

Maya (off):...were an eternity.

Maya: Get on the ship!

[Explosion; transport starts]

Maya (off): The next thing I can remember: I was standing in the cargo bay, feeling the familiar tug of acceleration as the engines engaged. Bostwick was doubled over in pain.

Maya (off): Are you OK?

Bostwick: I’m fine...I’m fine!

Maya (off): As we left the planets atmosphere, I didn’t know where I could go. My employer had just tried to light me up, Bostwick would out me to the rebels the first chance she got, FERO was gone, commander Maya Sankar was gone and with the few memories I’d kept now burning up in that safe house below, whoever It was I used to be was gone, too. All I had now was an AI who wanted to turn me in, a betrayed friend who wanted me dead, a hacker with a heart of lettuce and a data chip filled with information that could get me killed. I had no idea what to do next. But then somebody made that decision for me.

[Alarm goes off]

Mshak: What is that?! What did the zombie do now?

BB: It’s not me, there’s a ship approaching fast of our starboard.

Maya: Damnit ONI! I’m moving to full thrust. All away.

BB: I recommend securing your person instead, now!

Maya: You heard him, strep in.

Maya (off): Normally you can’t feel how fast you were going in space. Unless of course, somebody grabs you by the tail.

[Transport decelerating abruptly]

Maya: Forced deceleration is nasty. If we hadn’t been warned, it would have smashed us into a pile of guts on the bulkhead. But even strapped in, the g-forces can be gut wrenching. By the time I unbuckled and fell out of my seat, all the ships systems were shutting down.

Maya: Everybody OK?

Maya (off): They’d killed our power. We were helpless. I could hear them coming through the air lock door. An ONI acquisitions team . I tried to stand up and face them but I was too dizzy, collapsed on the deck. There was a pneumatic hiss, as the boarding tube bolted through our hull. The clink of their mag-boots as they stepped across the gangway, even the sound of their tac-coms hacking our lock system. I’d been on the other side of that door. I know what happens when they take you. I wish I could say I was brave. FERO would have been brave but I’d seen what happened to Ben. I was afraid of the pain, I was afraid to lose myself, I didn’t want to die.

I looked up as they came in. There were three of them but my eyes were immediately drawn to their leader. I saw his razor sharp beak first, bright red quills spilling out over his neck and finally his talons, gripping a needler, pointing it right at my chest. This wasn’t ONI – this was something worse… something more unpredictable…

[Jackal screaming]

Maya (off):…jackals.

Deutsche Übersetzung:

Maya (aus dem Off): Von der Explosion klingelten mir immernoch die Ohren. ONI hatte mich auf eine Aufklärungs-Mission geschickt doch dann ohne Vorwarnung, ohne auch nur eine Sekunde an mich, Ori oder die Zivilisten zu denken, die Basis mit allen verfügbaren Mitteln angegriffen. Ich war für sie nicht mehr als ein austauschbarer Datenbank-Eintrag. All das, wofür ich je gekämpft hatte, schien plötzlich zu verschwinden. Das UNSC würde immer wieder bombardieren und die Rebellen würden immer wieder zu den Waffen greifen und nach Vergeltung rufen. Vermutlich hatten sowohl Sully als auch Ilsa Recht - es gab keinen Platz für eine andere Lösung.

[Bostwick stöhnt vor Schmerzen]

Maya (off): Als ich zu Bostwick herunter blickte fühlte ich nichts als Schuld. Ich hatte dieses verlorene, naive Kind benutzt und sie zum Fußsoldaten meiner Sache gemacht. Ich war Expertin darin geworden, meine Taten zu relativieren, mir selbst einzureden, dass ich all das für einen guten Zweck tat.

Maya: Darf ich mir die Wunden ansehen?

Bostwick [schreit]: Fass mich nicht an!

BB: Ich würde empfehlen Sie zu sedieren, bis wir ihre Verletungen angemessen behandeln können.

Bostwick: Lieber verrecke ich!

Maya [während sie Bostwick sediert]: Ruh dich aus.

Bostwick [ohnmächtig werdend]: FERO…

Maya (aus dem Off): Während Bostwick ohnmächtig wurde betrachtete ich den Datenchip. Ori hatte wichtige Daten zu den Anomalien gesammelt doch nach dem Luftangriff hatte ich jede Hoffnung verloren, dass Oni mit ihnen das richtige tun würde. So wie ich die Sache sah würden sie einfach alles vertuschen und die nächste Kolonie untergehen lassen. In den richtigen Händen jedoch könnten diese Daten Leben retten. Ich würde sie ihnen nicht überlassen, ich würde mir echte Antworten besorgen. Und es gab nur eine Person, die sie mir geben konnte.

Da gab es nur ein Problem - diese Person war seit Monaten tot.

[Der Transporter landet, die Tür öffnet sich und Maya tritt heraus]

Maya (aus dem Off): Das Safe House ging kaum als Haus durch. Eine zerfallende alte Farm in den Außenbezirek von Bintero, einer staubigen Einöde in den Äußeren Kolonien. Hier war meilenweit niemand sonst - von ein paar außerirdischen Verrätern einmal abgesehen. Kein schöner Ort zum Leben - aber ein perfekter Ort um sich zu verstecken.

BB: Wo befinden wir uns hier? Dieser Ort ist in meiner Datenbank nicht als Safe House hinterlegt.

Maya: Es ist nichts Offizielles.

BB: Ich empfange eine Art Signal-Inteferenz.

Maya: Ja, genau darum geht es auch.

Maya (aus dem Off): The safe house was an old lesson from Ori. When ONI puts you undercover, you lose everything. Every trace of who you are is whiped away to protect the mission. Ori taught me, always keep a placejust for me, a place to keep memories, to stay attached to the life ONI has erased, a place I could run away to when cover got to deep, somewhere to ground myself – or maybe stash a secret.

Das Safe House war eine Lektion, die ich von Ori gelernt hatte. Wenn ONI dich auf eine Undercover Mission schickt verlierst du alles. Jede Spur deines vorherigen Lebens wird ausgelöscht um die Mission zu schützen. Ori hat mir beigebracht, dass ich einen Ort nur für mich behalten müsse, wo ich Erinnerungen lagern könnte, an den ich gehen konnte, um mit dem Leben verbunden zu bleiben, das ONI ausradiert hatte. Einen Platz wo ich hin konnte, wenn meine Tarnung zu weit ging, ich nicht mehr wusste, wer ich wirklich war - oder um ein Geheminis dort zu verwahren.

Mshak [hinter einer Tür]: Wer ist da? Kommt nicht rein! Ich habe eine Waffe! Ich habe ...

[Maya öffnet die Tür, Mshak ist jetzt klarzu verstehen]

Mshak: …Waffen!

Maya: Geh zur Seite, Mshak!

Mshak: Du bist zurück! Ich dachte du würdest nie mehr wieder kommen, ich dachte...niemand würde jemals wieder kommen.

Maya (aus dem Off): Er sah...übel aus. Fettiges Haar, dünner, ungleichmäßiger Bart und das Gewicht das er verloren hatte, ließ seine starrenden, blutrunterlaufenen Augen noch beunrihigender aussehen.

Maya: Was hast du mit meinem Haus gemacht?!

Mshak: Oh, du hast ja keine Ahnung wie es hier gewesen ist. Moment, wieso schleppst du eine Leiche mit dir umher?

Maya: Sie ist nicht tot, hier, hilf mir sie aufs Bett zu legen.

BB: Mshak Maradi!

Mshak: Woooooow, ist das eine KI?

BB: Nun, Sie sind ziemlich lebhaft für einen toten Mann.

Mshak: Du hast eine KI?

Maya: Das ist Black Box.

BB: Der offizielle Bericht besagt Sie seien terminiert worden - ziemlich gewaltsam sogar, wenn ich mich recht erinnere.

Mshak: Ich wünschte das wäre ich.

BB: Er macht den Eindruck als wäre er gefoltert worden.

Maya: Er wurde nicht gefoltert!

Mshak: Ach, wirklich? Wie würdest du es denn nennen? Sie hat mich hier ohne Kommunikationsmöglichkeiten zurück gelassen, kein Zugang zu Waypoint, kein Slush, ich musste Bücher aus Papier lesen. Aus Pa-pier!

[Mshak schimpft im Hintergrund]

Maya (aus dem Off): Ich hatte es nicht über mich bringen können, Mshak zu töten. Er hatte mein Geheminis gelüftet und war drauf und dran es Ben zu erzählen, also musste ich ihn zum Schweigen bringen aber - als ich eines nachts in sein Haus eingebrochen war bekam er solche Panik, dass er mit dem Kopf voran gegen eine Wand rannte und sich selbst ausnockte. Er ist ein genialer Hacker, aber gefährlich? Nicht einmal annähernd. Also schnappte ich ihn mir, setzte ihn mitten im Nichts aus und errichtete einen Störsender, der jedwede Kommunikation in einem Radius von einem Kilometer blockierte. Doch ein paar Monate in Isolation hatten ihn ein wenig Mitteilungsbedürftig gemacht. Um ehrlich zu sein war eine schlaue KI das Beste, was ich ihm hätte mirbingen können.

Mshak: Weißt du, du bist ziemliches High-End Zeug. Lebst du auf diesem Chip?

BB: In gewisser Weise, sehen Sie...

Mshak: Ok, ich habe eine Frage! Das hörst du bestimmt andauernd, aber andere KI’s sehen aus wie Menschen, weißt du, aber du bist einfach ein großer, blauer Block.

BB: Ich bin purer Intellekt, ich sehe keine Notwendigkeit darin eine Fassade zu errichten damit Menschen der Umgang mit mir angenehmer ist. Ich bin was ich bin. Ich bin Black Box.

Mshak: Ehm, ja... aber die Box ist eigentlich blau.

BB: Schwarz ist die Abwesenheut von Licht, ein Hologramm kann schwarz nicht darstellen.

Mshak: Ich denke ich werde dich Blue Cube nennen.

[Mshak erhält einen Elektroschock von BB]

Mshak: Ahh! Hast du mir gerade einen Elektroschock verpasst?

BB: Nein, oh, warte…ja.

Mshak: Hör zu, Blue Cube, ich kann diesen Chip in einen Microcooker stecken und...

Maya: Mshak, hör auf!

Mshak: Hey, ehm, warum hast du ihn hergebracht? Er gehört zu ONI.

Maya: Mshak, ich gehöre auch zu ONI.

Mshak: Was glaubst du wie lange das noch so sein wird wenn er ihnen erst erzählt hat, dass du mich hier versteckt hältst? [flüstert] Du kannst keiner KI vertrauen, sie wollen dass man glaubt sie seien dieses perfekte synthetische Wesen, aber weißt du, wie sie gemacht werden? Sie nehmen das Gehirn irgendeines Toten und verdrahten es anders, mit neuer Programmierung. Das sind quasi Computer-Zombies!

BB: Außerdem besitzen wir ein ausgezeichnetes Gehör.

Maya: KONZENTRIER DICH, Mshak! Die Anomalien, diejenigen, denen du auf der Spur warst? Sie sind hier und sie sind echt. Sie haben bereits fünf Kolonien zerstört. Ich habe hier einen Chip voller Daten von einem dieser Ereignisse und keinerlei Kontext dazu, ich BRAUCHE Informationen. Die Art Informationen, die nicht auf dem Waypoint Index stehen, die Art, die nur im Slush zu finden sind.

Mshak: Moment, soll das heißen du gibst mit mein Compad wieder?

Maya: Moment, moment...

[Mshak feiert]

Mshak: Ja! Ja, ja ja!

Maya: Ich öffne einen beschränkten Kanal, eine verschlüsselte Frequenz nur für dich, damit BB ONI nicht kontaktieren kann...

BB: Ich spüre hier nicht sonderlich viel Vertrauen zwischen uns, Maya...

Maya: Find raus was da los ist - und beeil dich!

Mshak: Selbstverständlich. Eine Milliarde Prozent fokussiert. Wow, ich habe einen Haufen ungelesener Nachrichten. Oh nein!

Maya: Was?!

Mshak: Das Undenkbare ist eingetroffen. Ich bin nicht mehr im Leaderboard von Unggoy-Farmer...

Maya: Mshak!

Mshak: Eine Milliarde Prozent fokussiert!

Maya (aus dem Off): Während Mshak versuchte die Geheimnisse des Slushs zu entziffern ging ich los um nach Bostwicks Wunden zu sehen. Mshak hatte einen Saustall aus diesem Ort gemacht: Kleidung und Lebensmittel-Verpackungen lagen überall herum. Doch mir fiel auf, dass er einen Bereich unberührt gelassen hatte - mein Regal. Ich nahm ein altes Bild in die Hand, ich als kleines Mädchen während ich einen Pokal hoch hielt - ein Buchstabierwettbewerb, glaube ich. Es fiel mir schwer mich an den genauen Moment zu erinnern, aber der Ort war mir sofort klar: Die alte Hütte meines Vaters. Als ich das Safe House hergerichtet hatte musste ich immer an diese alte Hütte, mit ihren Holzwänden und der Tür denken, die mein Vater selbst gebaut hatte. Etwas daran fühlte sich immer so real an, so unveränderlich. Ich schwelgte noch in Erinnerungen als ich zu Bostwick rüber sah. Sie war wach und startte mich voller Hass in ihrem Blick an. Der Ausruck in ihrem Gesicht traf mich vollkommen unvorbereitet, sie sah aus, als wollte sie mich töten. Bevor ich etwas sagen konnte sprang sie auf und rannte mit einem Skalpel in der Hand auf mich zu. Sie war allerdings noch ziemlich schwach, daher brauchte es nicht viel um sie zu überwältigen. Schließlich gab sie dem Schmerz nach.

[Maya und Bostwick kämpfen]

Maya: Ich weiß dass du wütend bist, das wäre ich auch! Aber hör mir nur kurz zu...

Bostwick: Tu es endlich!

Maya: Was soll ich tun?

Bostwick: Töte mich, foltere mich, ich wäre lieber tot als in Gefangenschaft einer Verräterin!

Maya: Was? Ich bin keine Verrä...

Bostwick: Du gehörst zu ONI, oder etwa nicht?!

Maya: Ja, aber ich versuche dich zu beschützen, du bist mein Freund.

[Bostwick spuckt]

Bostwick: FERO und ich waren Freunde, ich habe keine Ahnung, wer du bist.

Maya: Du hast Recht, du kennst mich nicht. Aber wir sind garnicht so verschieden, du und ich, ja? Vertrau mir einfach.

Bostwick: Dir vertrauen?! Wurden DEINE Eltern von ONI Offizieren ermordet?!

Maya: Nein…

Bostwick: Ich bin überhaupt nicht wie du. Du bist eine Lügnerin!

Maya: Du hast Recht. Aber ob du’s glaubst oder nicht: Du bist der einzige Freund den ich habe und ich will dass du die Wahrheit kennst - zumindest schulde ich dir das. Na los, frag mich was immer du willst.

Bostwick: Wie ist dein echter Name?

Maya: Maya Sankar.

Bostwick: Mh, und wie lange bist du schon eine Verräterin?!

Maya: Ich trat ONI ungefähr in deinem Alter bei, zu den Spezieleinheiten kam ich aber nicht bevor ich...

[Maya redet im Hintergrund weiter]

Maya (aus dem Off): Als ich Bostwick nach Jahren der Täuschung die Wahrheit erzählte redete ich mir ein, dass ich sie dadurch beschützen könnte, wenn ich ihr Vertrauen zurückgewann. Doch als die Antworten aus mir heraussprudelten wusste ich insgeheim genau, warum ich es tat. Ich musste endlich die Wahrheit erzählen.

Maya: Nein, ich hatte wirklich keine Ahnung dass sie angreifen würden. Sie erzählten mir nur das Nötigste.

Bostwick: Wirst du versuchen aus mir genau so einen ONI Spion zu machen wie du einer bist?

Maya: Nein! So...so war das nie geplant.

Bostwick: Das ganze Zeug was du als FERO darüber erzählt hast die Wahrheit zu finden, sie mit Ideen zu besiegen und die Äußeren Kolonien zu gleichwertigen Partnern zu machen?

Maya: Ich habe jedes Wort genau so gemeint! Ich wollte mehr als alles andere...ich weiß es nicht. Nachdem ich so lange undercover war fühlte ich mich...ich fühlte mich manchmal als sei ich wirklich FERO. Es ist schwer zu erklären und ich will das, was sie auch wollte. Weißt du, in gewisser Weise macht es für mich jetzt mehr Sinn FERO zu sein als alles...

Mshak: Maya!

Maya (aus dem Off): Ich rannte zurück und fand Mshak völlig entsetzt vor.

Mshak: Weißt du, du hättest auch anfangen können mit: Hey Mshak, hier ist dein Compad und übrigens: DER MASTER CHIEF IST TOT!

Maya: Nunja, ich war viel beschäftigt. Was steht da?

Mshak: Also, die offizielle Nachricht lautet, es gibt keine Nachricht. Die gleiche Rede in Dauerschleife: Er starb im Dienst, während er uns alle verteidigte, bla, bla, bla, was für ein Held. ABER im Slush wird heftig spekuliert. Theorien, andere Theorien die diese Theorien widerlegen, manche behaupten das UNSC würde seinen Tot dazu benutzen etwas Größeres zu verbergen, sie glauben er ist noch am leben.

BB: Verlässlich, da bin ich mir sicher.

Maya: Was hätte das UNSC davon, den Tod des Chiefs zu verkünden? Warum sollten sie sein Vermächtnis zerstören?

Bostwick: Es macht sein Vermächtnis unsterblich.

Maya (aus dem Off): Bostwick war auf die Beine gekommen und in den Raum gehumpelt.

Bostwick: Du hast einmal gesagt dass Helden aus ihrem Opfer geboren werden, aber in ihrem Tod unsterblich werden.

Maya: Ja, aber trotzdem: warum? Um die Anomalien zu vertuschen? Wie hätte der öffentliche Tod des Chiefs DAS vertuschen können?

Mshak: Das tut er nicht. ES SEI DENN die Wahrheit ist schlimmer als die Lüge. Was wenn die ganze Biko-Sache ein Testlauf war? Wenn der Chief die Befehle nicht mehr befolgt und zum Problem wird. Dann musst du ihn loswerden, richtig?

Maya (aus dem Off): Ich konnte all das nur langsam verarbeiten. Doch was Mshak gesagt hatte, machte Sinn. Wenn der Chief sich nicht mehr an die Regeln hielt und die statistische Analyse der ONI-KI’s zu dem Schluss gekommen war, dass er tot mehr wert war als lebendig würden sie nicht zögern den Abzug zu drücken - ich sollte es wissen, war ich doch just das Opfer eben dieser Analyse geworden.

Maya: Ok, gibt es irgendwas zu den Anomalien?

Mshak: Ich konnte eine Theorie finden, doch die ist wirklich verdammt weit her geholt. Kennt ihr die Triade?

Maya: Den religiösen Kult?

Mshak: Ja, sie tauchen überall auf und behaupten die Anomalien seien kein Zufall sondern Teil der Transzendenz und dass ihr Anführer Dask zurückgekehrt sei und diese Anomalien quasi die galaktische Endzeit darstellen.

Maya (aus dem Off): Die Triade war eine Art Religion. Ich war ein paar ihrer Anhänger bereits undercover begegnet. Sie predigten immer etwas von multiplen Leben, Transzendenz und dem Ende des Universums. Verrückte Ideen die nicht ganz so verrückt klangen, wenn man verzweifelt genug war. Und zu ihrem Glück gab es eine Menge verzweifelter Menschen in den Äußeren Kolonien. Ihr Anführer, ein Mann Namens Dask Gevadeem, hatte auf Waypoint Millionen Follower gesammelt und war dann plötzlich verschwunden. ONI war sich ziemlich sicher dass er tot war oder sich versteckte, doch seine Anhänger waren davon überzeugt dass er in eine andere Ebene übergegangen war.

Mshak: ONI blockiert die Posts, doch ein paar kommen durch. Hier, schaut euch das an.

[Eine Nachricht startet]

Dask: Wegen eures Ringens bin ich zurück auf diese Ebene der Kausalität und Partikel übergegangen, damit ich euch die Bedeutung dieser Ereignisse erleuchten kann. Eure Transzendenz steht kurz bevor. Oh Kinder, wir stehen kurz vor der Wiedergeburt! Diese sogenannten Katastrophen bringen ein neues Zeitalter der Vereinigung durch Loslösung, ein glorreiches Vergehen, Befreiung von den zitternden Gefäßen unserer selbst an denen wir schon viel zu lange festhalten. Fürchtet diese Ereignisse nicht, fürchtet ihre Kraft nicht, denn wenn die Welten erschüttert werden erreichen wir unausweichlich den Abgrund des Seins, die Kante eines Metaversums, das nur für uns erwacht! Während wir, die wir nur die Nacht kannten, Zeugen des ersten Sonnenaufgangs werden! Das ist der Beginn des Dritten Lebens und ich empfinde Demut und Erüllung durch den genetischen Imperativ euch die Angst zu nehmen, euch dabei zu helfen freudig von der Kante zur Transzendenz zu schreiten - ich ertrage den spitiuellen Genozid nicht, der diejenigen erwartet, die ihre Augen nicht öffnen, der Abgrund der sich unter ihnen auftut. Dies ist erst der Anfang.

Maya: Ist es möglich dass er Informationen zu diesen Dingen hat?

Mshak: Ich glaube schon. Ich meine, alles ist möglich. Wir leben in einer Galaxie in der die menschliche Rasse fast von Aliens ausgelöscht wurde, die Fürze atmen.

BB: Um genau zu sein handelt es sich dabei um Methan und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Grunts weit davon entfernt waren die Menschheit eigenhändig auszulöschen.

Mshak: Ok, das ist jetzt Haarspalterei.

BB: Na schön, in diesem Sinne: Maya, ich denke dieser Ausflug hat jetzt lange genug gedauert, es wird Zeit in den Bereich der rationalen Gedanken zurückzukehren.

Maya: Ich kann nicht zurück. Ich kann ONI nicht mehr vetrauen, nicht nach allem was passiert ist. Es lässt sich nicht sagen was sie mit den Informationen anstellen werden, die wir gesammelt haben.

BB: Maya, ich wünschte wirklich ONI wäre so falsch wie Sie und Mshak es sich vorstellen.

Maya: Na schön, dann erzähl mir doch einfach was hier wirklich vor sich geht?!

BB: Was hier wirklich vor sich geht, Maya, ist dass Sie den schmalen Pfad eines Verräters beschreiten, aber wenn Sie mit mir und den Daten zu ONI zurückkehren könnten Sie es vermeiden abzustürzen.

Maya: Ist das ein Angebot oder eine Drohung?

[Compad klingelt]

Maya: Was zum Teufel?!

BB: Das klingt nach einem eingehenden Anruf.

Maya: Aber ich habe alle Com-Signale blockiert?

BB: Es sieht ganz so aus als hätten Sie das nicht.

[Anruf wird entgegen genommen]

Noah (Anruf): Maya!

Maya: Noah, was zum Teufel?! Wie bist du durchgekommen?! Warum hast du mich nicht vor dem Bombardement gewarnt?!

Noah (Anruf): Ich habe so lange wie möglich versucht sie abzuhalten, aber ich wurde überstimmt. Sie haben entschieden dass die Liquidierung des Ziels mehr Wert war als der Verlust des Materials.

Maya: Verdammt Noah!

Noah (Anruf): Maya, hör zu...

Maya: Ich bin kein Material, ich bin...

Noah (Anruf): Maya, sie kommen, deine Position ist nicht sicher.

Maya: Was? Aber wie...wie können sie überhaupt wissen wo wir...

Noah (Anruf): Warum hast du dich nicht gemeldet? Sie glauben du bist auf der Flucht! Ein Extraction-Team ist auf dem Weg!

Maya: Was?! Aber wie haben sie...

Noah (Anruf): Hör mir zu Maya, sie wollen dich nur zurück bringen. Es wird nichts Schlimmes passieren, das verspreche ich!

Maya: Nein, nein, nein, nein, nein...

Noah (Anruf): Maya, stop! Hör mir zu: Was auch immer du tust...

Maya: Mach’s gut Noah...

Noah (Anruf): Maya, du begehst einen großen Fehl...

[Anruf wird beendet]

Maya: Wir müssen hier raus, los!

Maya (aus dem Off): Ich verstand genau was er sagte: Mich zurück bringen - das bedeutet Midnight Facility. Wenn sie dich „zurück bringen“, kommst du nich wieder raus. Was würde mit mir geschehen.

Bostwick: Wie haben sie uns gefunden?

Mshak: Es war Blue Cube! Der Bastard hat uns verkauft!

BB: Meine Kommunikationsmöglichkeiten wurden durch den Störsender seit unserer Ankunft blockiert, vermutlich verfolgen sie uns seit Conrad’s Point...

Maya: Wir haben keine Zeit, hilf mir das Bett umzudrehen!

Mshak: Ok! Warum sind wir...

[Bett wird umgedreht]

Mshak: Heilige Scheiße, mein Bett ist voller Granaten.

Maya: Bostwick, bist du ok?

Bostwick: Yeah.

Mshak: Warum ist mein Bett voller Granaten?!

[Ein Transporter trifft ein]

Maya: Kannst du rennen?

Bostwick: Ich brauche deine Hilfe nicht!

Maya: Ich stelle einen zehn Sekunden Timer ein, das sollte uns genug Zeit geben um zu verschwinden. Da draußen gibt es keine Deckung, sobald wir raus sind: rennt!

Mshak: Oh Gott, ich hätte beim Sportunterricht besser aufpassen sollen.

Maya: Die Explosion sollte sie so lange ablenken, bis wir zum Schiff kommen.

Bostwick: Was ist mit der Zeit vor der Explosion?

Maya: Bete dass sie uns verfehlen.

Mshak: Ja, ehm, ich will dir damit ja nicht auf die nerven gehen, aber: warum ist mein Bett voller Granaten?!

BB: Maya, Sie können das hier immer noch beenden.

Maya: Nein, kann ich nicht.

[Agenten schreien]

Maya: Alle bereit? Timer startet in drei...

Bostwick: Los geht’s.

Maya:...zwei...

Mshak: Oh Gott...

Maya: ...ein...lauft!

[Alle fangen an zu rennen, der Timer startet]

Maya (aus dem Off): Diese zehn Sekunden kamen mir unendlich vor. Sie brauchten fünf um uns zu entdecken, die nächsten fünf...

[Schüsse werden abgefeuert]

Maya (aus dem Off): ...waren eine Ewigkeit.

Maya: Los, zum Schiff!

[Explosion; Transporter startet]

Maya (aus dem Off): Das nächste an was ich mich erinnere war wie ich im Frachtraum stand und das bekannte Gefühl der Beschleunigung spürte, während die Triebwerke starteten. Bostwick krümmte sich vor Schmerzen.

Maya (aus dem Off): Gehts dir gut?

Bostwick: Alles ok... alles ok.

Maya (aus dem Off): Als wir die Atmosphäre des Planeten verließen wusste ich nicht, wohin ich gehen konnte. Mein Arbeitgeber hatte gerade versucht mich zu töten, Bostwick würde mich bei der erstbesten Gelegenheit an die Rebellen verraten, FERO war Geschichte, Commander Maya Sankar war Geschichte und da dort unten gerade meine letzten Erinnerungsstücke in Rauch aufgingen, war wer immer ich überhaupt gewesen bin auch Geschichte. Alles was mir blieb war eine KI die mich verraten wollte, eine verratene Freundin die mich am liebsten tot sehen würde, ein Hacker ohne Mumm und ein Datenchip voller Informationen für die mich Leute umlegen würden. Ich hatte keine Ahnung was ich als nächstes tun sollte - doch dann traf jemand diese Entscheidung für mich.

[Ein Alarm geht los]

Mshak: Was ist das?! Was hat er Zombie jetzt schon wieder getan?

BB: Ich bin das nicht, ein Schiff nähert sich mit hoher Geschwindigkeit von Steuerbord.

Maya: Verdammtes ONI! Ich gehe auf vollen Schub. Los geht’s.

BB: Ich empfehle Ihnen stattdessen sich zu sichern. Jetzt!

Maya: Ihr habt ihn gehört, schnallt euch fest!

Maya (aus dem Off): Normalerweise merkt man nicht, wie schnell man sich im Weltraum fortbewegt. Es sei denn, jemand hält dich plötzlich fest.

[Transporter bremst abrupt ab]

Maya: Erzwungene Verzögerung ist unangenehm. Wenn wir nicht gewarnt worden wären hätte es uns ans Schott geschleudert und zerquetscht. Doch selbst angegurtet waren die G-Kräfte eine Qual. Als ich mich abschnallte und aus dem Sitz fiel, schalteten sich alle Systeme des Schiffs aus.

Maya: Alle in Ordnung?

Maya (aus dem Off): Sie hatten uns den Saft abgedreht. Wir waren hilflos. Ich konnte hören wie sie sich durch die Luftschleuse näherten. Ein ONI Aquisition-Team. Ich versuchte aufzustehen und mich ihnen zu stellen, doch ich war zu benommen und brach auf dem Deck zusammen. Ein pneumatisches Zischen war zu hören als sich der Enter-Schlauch durch die Hülle bohrte. Das Klicken ihrer Magnetstiefel als sie über die Gangway schritten, selbst ihr Tac-Com, als es sich in unsere Systeme hackte war zu hören. Ich habe schon auf der anderen Seite der Tür gestanden. Ich wusste was mit dir passierte, wenn sie dich kriegten. Ich wünschte sagen zu können dass ich tapfer war. FERO wäre tapfer gewesen, doch ich hatte gesehen, was mit Ben passiert war. Ich hatte Angst vor den Schmerzen, Angst davor, mich selbst zu verlieren, ich wollte nicht sterben.

Ich sah auf als sie reinkamen. Es waren drei, doch mein Blick fiel direkt auf ihren Anführer. Zuerst konnte ich seinen rasiermesserscharfen Schnabel sehen, hellrote Federn traten aus seinem Nacken hervor und schließlich seine Klauen, die einen Needler umklammerten und direkt auf meine Brust richteten. Das war nicht ONI - das war etwas Schlimmeres...etwas Unberechenbareres...

[Schakale schreien]

Maya (aus dem Off):…Schakale.


Gesendet: 11 Mai 2016 23:45 von zoood #55442
zooods Avatar
Dankeschön! ;)
Liebe Mitleser, bitte tut eure Dankbarkeit für die ehrenhafte Arbeit unseren geschätzten Member Master Resycler, hier kund. Alle sagen wie viel besser die HtT gegenüber der H5 Story ist. Ist echt schade, das keiner sonst seine Wertschätzung bekundet. Ist doch nicht so schlimm, wenn man im deutschen Forum ist, weil man es gerne auf Deutsch unmissverständlich genießen will. Klasse Arbeit, da können such manche Roman Autoren, ein Beispiel an dir nehmen. :D Deine Mühe ist nicht vergebens. Es wird zum missionier Zwecken, gute Dienste leisten und Halo den Leuten näher bringen. Nochmals danke dafür. :D
Gesendet: 11 Mai 2016 23:05 von Master Recycler #55438
Master Recyclers Avatar
Palim Palim, ich hab mal wieder Muße gehabt.
Übersetzung ist da, falls es überhaupt noch wen interessiert ;-)
Gesendet: 03 Feb 2016 21:48 von zoood #53364
zooods Avatar
Ach alles gut, du bist echt unglaublich. Wenn die Kids grösser sind und ich nicht nur Zeit zum Zocken entbehren kann, werde ich die weit verbreitete Sprache auch etwas vertiefen. "Schwöre" XD
Gesendet: 03 Feb 2016 21:09 von Master Recycler #53362
Master Recyclers Avatar
Bin jetzt dran. Folge 1 ist eben fertig geworden.
Wenn das Transscript da ist dauert die Überstezung von einer Folge bei mir ungefähr 4 Stunden.
Darin enthalten ist erneutes anhören, kontrollieren des Transscripts (von anderer Seite besorgt) und Formatierung des Textes.
Trotzdem ist die Wartezeit ohne Diskussion mittlerweile inakzeptabel, sorry dafür. Nach Release war das Bewusstsein bei mir eher "intreessiert ja jetzt bestimmt niemanden mehr..."
:whistle: Sorry.
Gesendet: 03 Feb 2016 16:00 von zoood #53351
zooods Avatar
Es freut mich sehr, das ihr euch für uns nicht Englisch sprachigen, Halo Fans so nett einsetzt. :D Ein englischer Script würde mir persönlich zwar zu not reichen, zum Missionieren braucht man schon eine leichter zugängliche Kost. Mein 42 jähriger Bruder und seine Bros sind begeistert von dem Halo Universum, leider ist das Gaming an den meisten vorbei gegangen. :( Dafür ist er ein 1a Kfz Techniker Ausbilder. Da kann ein Rat richtig viel Geld sparen. Also wenn ihr was über Autos wissen wollt.
Gesendet: 03 Feb 2016 15:39 von Master Recycler #53350
Master Recyclers Avatar
Sorry!
Werde versuchen in den nächsten Tagen zumindest eine weitere Folge zu übersetzen.
So eine konkrete Nachfrage danach wirkt doch manchmal Wunder ;)
Gesendet: 02 Feb 2016 22:45 von samurai #53343
samurais Avatar
Ich schreibs mal in die internen Gruppen weiter, ist glaube ich bei unseren Übersetzern jetzt untergegangen, dass da noch was fehlt
Gesendet: 02 Feb 2016 20:42 von zoood #53342
zooods Avatar
Danke, das hab ich schon und aus dem Kontext kann man sich es auch zusammen reimen. Mehr meine ich die anderen Folgen ohne Script. Da hieß es doch auch: "Folgt" Die erste Zeit ist ja auch spannend bei jedem neuen Halo und die Zeit bei den Jungs ist auch wie bei allen anderen viel lieber ins zocken investiert. Ich wollte nur anklopfen und erinnern, dass man zu seinem Wort stehen sollte. Ich mach auch nicht mehr so viel Fitch. Versprochen und versprochen ist versprochen.
Gesendet: 02 Feb 2016 20:03 von Admiral Habor #53339
Admiral Habors Avatar
In unserem Team auf Arbeit gibts EINE Antwort auf jedes, scheinbar unlösbare Problem:

Neuronales Netz! :ugly:

Nochn bissl mehr Zeit und du kannst den englischen Text oder das originale Audio tatsächlich mal durchn Google Translator jagen und s kommt was Verständliches dabei raus.
Könnte sogar jetzt schon beim Übersetzen helfen.
Bei Zeiten werd ich maln paar Audio-to-Text Programme testen.
Gesendet: 02 Feb 2016 10:45 von zoood #53320
zooods Avatar
Ist es eigentlich nur noch für mich interessant, die Übersetzungen auf deutsch zu sehen. Ich weis, die Story hat nichts mit H5 zutuen, große PR Enttäuschung usw... Dennoch ist es ja angeboten worden und ich würde mir gerne selber ein Urteil bilden können. Wärt ihr so lieb? :(
Gesendet: 08 Dez 2015 09:36 von zoood #52026
zooods Avatar
Darf man denn noch auf die Übersetzung in diesem Jahr hoffen? :ohmy: :(
Gesendet: 20 Okt 2015 08:04 von Master Recycler #49665
Master Recyclers Avatar
Transskript ist da!
Gesendet: 14 Okt 2015 15:15 von Admiral Habor #49344
Admiral Habors Avatar
343 wäre schön doof DIESE Möglichkeit eines weiteren (schlechten) Handygames verstreichen zu lassen. :ugly:
Gesendet: 14 Okt 2015 14:39 von Scarface #49340
Scarfaces Avatar
Wow, die Folge war mal richtig gut. Mshak und Bb sind göttlich, wie sie einander aufspielen. Und Unggoy-Farmer? Kann ich das auch mal ausprobieren? :ugly:
Gesendet: 07 Okt 2015 19:26 von Admiral Habor #48944
Admiral Habors Avatar
Ihr klingt sicherlich im echten Leben auch ganz anders, als wie über XBL. ^^

Aber jo, ich bin auch super glücklich, dass sie ihn wieder rausgeholt haben.
Gesendet: 07 Okt 2015 15:57 von samurai #48935
samurais Avatar
Wie immer eine sehr hohe Qualität der Folge. Hoffentlich haben die Storywriter bei H5 ähnlich gute Arbeit geleistet.

Täusche ich mich, oder haben sie den Sprecher von
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
ausgetauscht? Klingt irgendwie anders. Aber die Dialoge von ihm sind mal wieder herrlich, vorallem in Verbindung mit Blackbox :ugly:
Gesendet: 07 Okt 2015 15:19 von Sheepfreak #48932
Sheepfreaks Avatar
Sehr, sehr geil!
Die neue Staffel gefällt mir jetzt schon besser, als die Erste, und die war schon gut! :popcorn:
Gesendet: 06 Okt 2015 23:16 von swf MPc #48903
swf MPcs Avatar
Richtige gute Folge.

Hab schon erwartet, dass :kaffee: noch lebt. Aber ihn dann zu hören, mit zwei so herrlichen Sprüchen (Blue Box und Fürze), war einfach nur super. Hoffe die kommenden Folgen werden auch so unterhaltsam und lassen nicht wieder so lange auf sich warten.