Sie sind nicht eingeloggt.

Willkommen auf HaloOrbit.de, der Anlaufstelle für die deutsche Halo-Community

Hunt the Truth Episode 08 - Drip, Drip, Drip *inkl. Übersetzung*

update: Unsere Übersetzung ist endlich da!

Vergangenen Abend ist die achte Episode von Hunt the Truth erschienen. Die Episode trägt den Titel Drip, Drip, Drip (Tropf, Tropf, Tropf) und wird wie folgt beschrieben:

FERO lässt eine Bombe platzen, die in jedem von menschen bewohnten Gebiet hochgeht und die Loyalität vom Master Chief in Frage stellt. Hat der Master Chief das getan? Oder sind hier andere ruchlose Elemente im Spiel?

Etwas voreilig hat die Xbox Newsseite im Artikel zu der neuen Episode auch etwas mehr über FERO verraten, siehe dazu die Sprecherliste der Charaktere im Artikel dort.

 

Übersetzung von HaloOrbit:

{Nachrichtentöne. Sprachnachrichten sind im Hintergrund zu hören.}
Petra Janecek (Sprachnachricht): Ben, was zum Teufel hast du getan? Hast du eine Ahnung wie viel Verrücktes das auslöst? Ich kann nicht mal- (spricht mit einem Assistenten im Hintergrund) Was hast du – Ich weiß wer die sind, warum führst du die direkt zu mir? Stoppe deinen Bericht!
Assistent (Im Hintergrund): Ich dachte nur-
Janecek: (wieder zu Giraud) Ben, warte kurz, ich muss gerade einen Idioten feuern.
{Biep. Ende der Nachricht.}

Ben Giraud (Erzählung): Das war das erste was ich von Petra seit einiger Zeit gehört habe.

{Biep. Nächste Nachricht fängt an zu spielen }
Janecek: Ben, beweg’ deinen Hinter aus dem Bett und RUF MICH SOFORT AN!
{Klick. Ende der Nachricht }

Giraud (Erzählung): Und auf Basis der Nachrichten, die sie mir über Nacht geschickt hat, ist irgendwas Großes passiert. Ich kontaktierte sie umgehend.

{Anrufton}
Janecek (Anruf): Toll, Ben, herzlichen Glückwunsch, jetzt hast du uns alle vollkommen in die Flammen gestürzt. Magst du mir erklären wieso?
Giraud: Ähh, was....
Giruad (Erzählung): Ich hatte keine Ahnung was gerade passiert.
Janecek: Irgendwann heute noch, Ben.
Giruad (Erzählung): Petra schoss sich darauf ein.
Janecek: Oh, mein Gott, du hast das nicht wirklich getan.
Giraud: Ich, wa- wa- was haben wir überhaupt…
Janeck: Für sowas habe ich keine Zeit. Überprüfe deinen Nachrichtenfeed, ruf mich zurück.
{Klick. Ende des Anrufs}

Giraud (Erzählung): Ich tat wie sie sagte. Und der Feed traf mich wie ein Tsunami voll Information, sowas hatte ich noch nie gesehen. Jeder journalistische Quelle, jedes Social Hub, es schien wie jede lebende Person redete über dasselbe Ereignis. Den Leak. Den Leak! Ich hatte über Nacht das offene Network offen und es voll mit dem Master Chief. Ich verstand es nicht. Die Öffentlichkeit wurde nie groß benachrichtigt, Berichte über Spartanaktivität waren fast immer kategorisch unerkennbar. Und jetzt war er Futter für die Titelseiten? Krampfhaft überflog ich die Nachrichten, sah dieselben Überschriften überall. immer wieder auftauchen: Kollision mit dem Feind, zivile Verluste, Entführung eines Helden, Ermordung einer Ikone.

Giraud (In der Aufzeichnung): Oh nein, oh nein, mein Gott, was könnte- Nein! Was?
Giraud (Erzählung): Der Master Chief war das?
Giraud (In der Aufzeichnung): Was zum Teufel geht hier vor?

Giraud (Erzählung): Das waren die Fakten, berichtet von Journalisten. Die Meinung der Öffentlichkeit war weitaus besorgniserregender, als ob Raketen wild in jede Richtung aus allen Ecken der gewohnten Gebiete abgefeuert werden. Der Leak über den Master Chief, was auch immer dort drin stand hat begonnen die Leute zu spalten. Ideologen beider Seiten versuchten die moralische Überhand zu gewinnen. Ich musste unbedingt das Quellmaterial sehen. Es dauerte nicht lange es zu finden. Jeder hatte dieselbe Datei. Ein verdeckter Bericht eines Vorfalls in einer Botschaft am Stadtrand, der bereits eine halbe Milliarde mal angesehen wurde. Was er aussagte war komplett eindeutig. In den Äußeren Kolonien ist zehn Tagen der Chief plötzlich aufgetaucht, in Mitten einer dichtbevölkerten Stadt in einer Botschaft, in der Friedensgespräche zwischen Menschen und Aliens auf einem Höhepunkt einer historischen Übereinstimmung waren. Der Chief stürme herein, tötete umgehend den Bodyguard vom Botschafter der Äußeren Kolonien Richard Sekibo und verursachte ein Feuergefecht das neunzehn Menschenleben gekostet hat.

Er entführte den Botschaften, schoss sich einen Fluchtweg durch das Sicherheitspersonal, mähte sie mit extremer Voreingenommenheit nieder und eskortierte die Alien Abgeordneten in Sicherheit. Mit dem wartenden Evakuierungsschiff haben sie den Planeten verlassen und zerschmetterten damit Jahre von diplomatischer Arbeit. Am nächsten Tag nahmen lokale Amtsleute ein nahes Funksignal auf, dass sie in ein nahes Feld führte. Dort fanden sie den Architekten dieser Gespräche, den ehrenwerten Friedensaktivisten Richard Sekibo, zuletzt gesehen in der Obhut vom Chief, tot liegend auf dem Rasen.

Ich bin Benjamin Giraud, und das ist die Jagd nach der Wahrheit.

Ben: Petra, was ist passiert?
Petra: Ich weiß es nicht, aber ich überprüfe schon seit sieben Stunden die Fakten und es sieht schlimm aus. Auf  der Erde nennen ihn die ersten den „Gefallenen Spartan“. Schweine.
Ben: Warte, warte – Du glaubst das könnte tatsächlich wahr sein?
Petra: Sag’ – Sag’ mir einfach ob das FERO war? Hat sie das getan?
Ben: Nein, ich – Ich weiß -

Ich sagte ihr ich wüsste das nicht, was technisch gesehen wahr war, aber es war eine faule Ausrede. Natürlich war das FERO, aber wieso? Es ergab keinen Sinn, wieso den Chief auf diese Weise ankreiden? Nach allem was er zum Retten unserer Ärsche getan hat? Nach allem was ONI ihm angetan hat? Über die Jahre hat er sich unvorstellbaren Katastrophen gestellt. Wir hatten keine Ahnung wie viele Leben in Gefahr waren. ONI ließ uns alle im Dunklen. Aber egal ob er immer die richtige Entscheidung getroffen hat oder nicht das Problem war, er hätte niemals all diese Last auf seinen Schultern tragen müssen. Aber jetzt schulterte er all diese Anschuldigungen. Das war nicht richtig. Als Petra weitergab, was eine Köpfe auf der Erde über den Chief sagten, wurde ich richtig angepisst. Dann war sie weg. Waypoint war weg. Mein COM Pad. Alles. Weg.

COM Pad KI: Ihr COM Pad erfährt ein ungewöhnlich hohes Datenvolumen. Persönliche Diagnose erforderlich. Wollen Sie dass ich Ihnen einen Termin für Sie einplane?
Ben: Ja!
COM Pad KI: Erster verfügbarer Termin ist in zwölf Tagen um 15.00 Uhr. Wollen Sie dass ich diesen Termin für Sie festsetze?
Ben: Oh mein Gott. Das ist ein Witz.
COM Pad KI: Es tut mir leid, ich habe dies nicht verstanden. Wollen Sie dass ich Ihnen diesen Termin f-
Ben: Ja!
COM Pad KI: Termin festgesetzt. Alle Services abgeschaltet. Auf Wiedersehen.
Ben: Nein! Du verdammtes -

Sie schneiden die Kommunikation für zwölf Tage ab? Das war kein regionaler Fehler. ONI versuchte mich abzuschalten. Und natürlich taten sie dies leise. Mshaks Sicherheitshacks hielten mich bislang oft einen Schritt voraus, aber dafür hatte ich keine Zeit. Ich musste herausfinden ob wir tatsächlich Aufruhr verursachten. Ich musste Mshak finden und dafür brauchte ich einen sicheren Platz um eine funktionierende Kommunikation sicherzustellen. Ich packte also ein paar erforderliche Dinge und ging hinaus, nahm ein paar Gassenwege, weichte der Überwachsung aus. Meinen Arbeitsplatz an einen sicheren Ort zu verlagern war eine Vorsichtsmaßnahme, die ich sowieso auf mich nehmen musste. ONIs letzter Schritt hat mich nur dazu gebracht endlich den Abzug zu drücken. Als ich dort ankam, wohin ich wollte, half mir mein Kontakt alles einzurichten und sobald ich live war, wartete diese Nachricht auf mich.

Mshak Moradi: Ben-jo-boss! Ich liebe es was du aus der Geschichte machst, man. Wirklich großartiges Pacing. Aber diese letzte Episode war irgendwie anders. Es fehlte irgendwie etwas bestimmtes, ich weiß nicht… Element von mir. Ha! Ist ja auch egal, ich bin in der Gegend, weißt du? Ruf mich an.

Nachdem er für acht Tage verschwunden war rief Mshak Moradi einfach an um Hallo zu sagen. Er war der frustrierendste Mensch dem ich je begegnet bin.

Mshak: Bemijem!
Ben: Mshak! Ich war – Ich war mich sicher du wärst tot! Ich meine -
Mshak: Ähm, ich glaube du lagst falsch.
Ben: Mshak, wo zum Teufel warst du?
Mshak: Ben, hör’ zu, es tut mir Leid. Total Leid, aber ich musste untertauchen. Ich musste verschwinden.
Ben: Ok, aber wieso?!

Ich fragte ihn ob es mit den Störungen, die er in den Randgebieten verfolgt, zu tun hat. Er sagte nein.

Mshak: Ähm, nicht wirklich, es war dieses andere Ding, das ich für dich überprüft habe. Ich weiß bislang noch nichts sicher, aber das werde ich bald.
Ben: Gut, aber hör’ mir zu! Ich verstehe du arbeitest in einer Höhle voller Geheimnisse, aber hättest du mich nicht wenigstens warnen können bevor du verschwindest. Oder würde dich das stören?!
Mshak: Nein, nicht wirklich. Das stimmt, ich arbeite in einer sehr mysteriösen Höhle voller Geheimnisse, aber diese Mission war eine Level Drei Geschichte, unter dem Unterboden des zweiten Kellers meiner Höhle voller Geheimnisse. Ich sollte nicht mal daran denken! Glaub mir, dass du davon nichts wusstest war die einzige Möglichkeit.

Zum Glück legte Mshak seine Rätsel erstmal ab und ging zu den Neuigkeiten von den Grenzgebieten über. Meine letzte Episode hatte Nachwirkungen. Die Leute hörten zu, nahmen es sich zu Herzen, sie waren angepisst. Die Kidnappings, die militärischen Augmentationen. Wenn sie nicht gerade nach einem Ort suchten, um die Wahrheit zu verbuddeln, hatte ONI keinen Respekt gegenüber den Äußeren Kolonien. Das war ein altes Leiden dieser Leute. Als die Überlebenskünstlereinstellung der Leute noch auf Unabhängigkeit pochte hatte ONI den Äußeren Kolonie die volle Aufmerksamkeit gegeben. Sie nutzen jedes Mittel um die unterdrückenden  Aufständischen aufzuhalten. Niemand vergoss eine Träne deswegen. Aber als die Allianz auftauchte und begann ihre Planeten zur Genoziden Hölle zu verglasen wurden die Äußeren Kolonien im Stich gelassen um sich selbst zu verteidigen. Es war dieses Prinzip der selektiven Intervention das noch nie gut ankam. Aber als meine Geschichte dabei war diese Unruhe in den Äußeren Kolonien neu anzuheizen, dieser Leak letzte Nacht… er brachte sie zum Kochen.

Mshak: Die Idee ist also dass der Chief in den Berserkermodus geschaltet hat, richtig? Dieses Tropf, tropf, tropf, tropf hat einen sehr unterschiedlichen Effekt, je nachdem wo man wohnt. Diese pflanzenfressenden Babys von der Erde glauben sie verdienen ihren selbsternannten Spartan Messias, als ob er draußen auf dem Mond kampiert und darauf warten Aliens zu töten oder mit ‘nem Karateschlag Meteoriten zu zertrümmern um sie sicher zu halten. Das Wort “Einzelgänger”… versetzt sie in Panik.

Aber Mshak sagt in den Äußeren Kolonien ist das anders. Egal ob die Botschaftsgeschichte wahr ist oder nicht, wie sie es sahen war der Chief nicht das Problem. ONI nutzte sie genauso aus wie die Erdregierung es immer tat: Zum Ausnutzen, wenn es praktisch ist. Aber immer wegwerfbar.

Mshak: Klar, niemand möchte eine sieben Fuß große Mordsmaschine mit kranken Fähigkeiten in seiner Nachbarschaft. Aber in den Äußeren Kolonien ist ONI weiterhin das wahre Monster.

Mein Zorn auf Mshak war gesunken. Ich war froh, dass er zurück war. Wenn ich ONI konfrontieren und alles den Senatoren unterbreiten sollte, brauchte ich so viel Munition wie möglich. Und glücklicherweise dachte Mshak genauso so. Nachdem er das Interview mit Petrosky gehört hat versank er mit seinem Gesicht im Schlick. Verarbeitete Dekaden von Daten und Untersuchungen seiner spinnenden Vorgänger, um eine Greatest Hits von ONIs Gräueltaten zusammenzustellen. Er zeigte mir einen verstreuten Graphen von jedem Fall von exotischen Autoimmunerkrankungen bei Kindern in den ersten Dekaden des Jahrhunderts: Jedes Kind, dass die selbe Krankheit wie John hatte. Nach einigen ausbesser der Variablen tauchte eine galaktische Karte der menschlichen Gebiete auf. Dekoriert mit eine Gruppe von Punkten: Einen für jedes erkrankte Kind. Er sagte mir ich schau auf eine vertretbar-akkurate Darstellung wo jeder einzelne fehlerhafte von ONI platzierte Klon… gestorben war.

Ben: Wow.
Mshak: "Wow", sagt er da. Natürlich wow! Aber du wirst gleich ein echtes wow erleben, wenn du das hier siehst.

Er überlagerte den Graphen mit einer anderen Karte, die die Ausbreitung der menschlichen Population zeigte. Er fragte mich was mir auffällt.
Ben: Es ist nicht zufällig.
Mshak: Es ist… nicht… zufällig. Ben, war niemals ein Professor der Statistik. Das ist das Gegenteil von zufällig, ok? Für ihre Spartan Entführungen hat ONI stark die Äußeren Kolonien bevorzugt. Als ob das ihr Lieblingssüßwarengeschäft wäre, aber statt Süßigkeiten haben sie Kindersoldaten ausgegraben.
Ben: Weil es dort einfacher ist die Spuren zu beseitigen
Mshak: Ja, man kann mit Einfachheit sagen, dass das Leben dieser Kinder deutlich niedriger wertig eingestuft wurde als, sagen wir, diese Kindern von der Erde oder vom Mars. Genetisch werden sie nicht schlechter sein als die Spezies der Inneren Kolonien, aber nach dem menschlichen Preis waren die Kinder der Äußeren Kolonien einfach günstiger.

Ich war mir nicht sicher ob die Daten überzeugend genug für die Senatoren sein würden, aber die Vorstellung… war klar abscheulich genug. Das Ziel der entführten Kinder war primär die Erschaffung von Supersoldaten zur Vernichtung der Aufständischen. Das war der eigentliche Auftrag des Spartan Programms. Aber bei ihrem geheimen Anwerben von Kindern hat ONI die gleichen Teile der Äußeren Kolonien bevorzugt, bei deinen sie eine Militärkampagne am Laufen hatten. Als also Jahre später die Spartans ihre blutige Kampagne gegen die Aufständischen vollzogen waren viele dieser Spartans die geernteten Kinder dieser Kolonien… Sie kamen nach Hause. Aber diese eingeborenen Söhne kämpften nicht für ihre Heimat. Die waren nicht dort um ihre Familien zu beschützen. Sie trugen die politische Agenda von ONI aus, dienten genau der Regierung, die ihre Familien verletzt und ihrer Kindheit beraubt! Soweit die „nicht in meinem Garten“ Philosophie gilt, griff hier ONI gleich doppelt zu, genug um pure Wut zu entfachen. Aber Mshak arbeitete noch an etwas Anderem.

Mshak: Ich verfolge alte Daten von Polizeiscannern, sammle die Sachen zusammen für deinen großen Whistle Blow. Macht das ganze ziemlich krass.
Ben: Ok?
Mshak: Hast du dich jemals gefragt was passieren könnte wenn ONIs “zum Sterben verdammte” Klone… nicht starben?
Ich habe die Möglichkeit nicht in Betracht gezogen, aber es war abschreckend.

Ben: Was passierte mit ihnen?
Mshak: Es geht nicht darum was mit ihnen passierte, es geht darum was mit den Leuten passiert die sie ersetzen sollten! Zwei Soldaten rannten in die perfekte Kopie ihrer Selbst. Stell dir das mal vor, du wirst heimlich aus deinem Kindheitsbett geraubt, in ein komplett anderes Leben geworfen und dann Jahre später trifft man ein Spiegelbild von sich selbst. Jemand, der… dein… Leben… gelebt hat. Ich meine, die waren wahrscheinlich man du, als du selbst. Zwei Aufzeichnungen habe ich gefunden, beides Soldaten, beides… Selbstmorde.

So eine Geschichte konnte man nur schwer zuhören, aber… es wäre auch hart zu ignorieren. Ich hoffte nur FERO wusste, wie sie mich erreichen kann.

Mshak: Keine Sorge, sie wird dich finden. Wahrscheinlich schon sehr bald, wer weiß. Ihre mysteriöse Höhle voller Geheimnisse ist mehr… unter der Erdkruste. Halt mich einfach auf dem Laufenden. Wann auch immer ihr in die Höhle des Drachen eindringt und euer Wahrheitsserum explodieren lasst, ich werde dort sein und die Wellen aufzeichnen.
Ben: Danke, Mshak.

Ich hatte ein wenig Probleme einzuschlafen bei meinem neuen Arbeitsplatz. Beim nächsten Mal hörte ich eine Stimme mich aus dem Dunklen rufen. Dieses Mal klang FERO jedoch menschlich.

FERO: Genießt du die Show?
Ben: Nein, genaugenommen nicht! Nach allem was ONI getan hat wollen die Leute Chiefs -
FERO: Die Infektion zielt direkt auf den Kern, Ben. Wen man alles abschneidet beim Weg hinein um es zu bergen, kann man nicht immer kontrollieren was nach außen streut.
Ben: Aber du bist diejenige die es streut! Du hast dich entschlossen den Chief anzukreiden!
FERO: Ich kreide hier niemanden an. Alles was ich geleaked habe ist real.
Ben: A- Aber du kennst nicht die ganze Geschichte und die Mutmaßungen über diese Geschichte sind -
FERO: Die einzige Mutmaßung ist das sein alternder Spartan über die Stränge schlägt, und das mag trauriger Weise vielleicht sogar wahr sein. Deine Geschichte hat das ermöglicht. Wenn man Kinder zerbricht um Soldaten herzustellen geht man ein Risiko von psychologischen Schäden, tief in den Soldaten, ein. Für kritischen Entscheidungsträger ist das eine Bürde. Ich weiß nicht was den Chief dazu bewegt hat diese Botschaft niederzuschießen und ich weiß nicht was er im Moment macht, aber es ist nicht angeleint. Er beweist gerade diese Bürde! Alles was ich getan habe war die äußeren Schichten von ONI Geheimnissen abzupellen, unter denen diese Bürde geboren und gefestigt wurde!

Ich wusste nicht was ich sagen sollen. Da – Das ganze fühlte sich für mich falsch an.

FERO: Ben, der Chief ist der Retter der Menschheit, ich weiß das, aber ihr Patrioten wisst das auch… und das ist der schmerzhafte Teil: Genau jetzt wird der Chief zerrissen, aber er wird wieder verteidigt werden. Das ist wie wir zum Kern vordringen. In dem wir den Chief kurzfristig opfern öffnen wir ein tiefen Loch, und wenn die Blutung langsamer wird ist es ONIs blankliegender Nerv der all diese Aufmerksamkeit abkriegt.
Ben: Es ist einfach hart zu hören was sie über ihn sagen, die Leute drehen durch! Ich meine, eine Menge der Inneren Kolonien stempelt ihn als Ketzer ab!
FERO: Sie haben Angst.
Ben: Und die Wut in den Äußeren Kolonien scheint sich äußerst unschön schnell auszubreiten! Das hast du im Blick?
FERO: Das Blut ihres Helden spritzt in ihr Gesicht. Das ist genau was wir brauchen. Das ist das Chaos, von dem ich sprach!
Ben: Ich glaube ich dachte nur nicht, dass es so kommen würde.
FERO: Chaos hat einen hohen Preis, Ben, aber die Teile sind in Bewegung. Unsere Möglichkeit ist da.

Fero erzählte mir, dass diesen Morgen das Meeting festgelegt wurde. Das Personal war bereits auf dem Weg zur Erde und in ein paar Tagen würde ONIs Unverschämtheit vor allen hochrangigen Senatoren hinter verschlossenen  Türen bezeugt werden. FERO würde ich einhacken und mir einen direkten, ungeteilten Feed ermöglichen, sodass ich ONIs hässliche Geheimnisse vor den höchsten Gesetzesgebern hierzulande auslegen konnte. Ich musste mich schnell vorbereiten. Ich war besorgt ich hätte nicht genug Zeit um Mshaks Daten überzeugend genug zu machen, aber FERO gab mir eine Idee, wie man die Überzeugungskraft stärken könnte. Sie hörte zu als ich den Anruf tätigte.

Ben: Anthony?
Anthony Petrosky: Hey man, wie geht es dir?

Ich kam sofort zur Sache.

Ben: Willst du dabei helfen ONI zu erlegen?

Er antwortete nicht. Ich fing an nervös zu werden, als er lossprach.

Petrosky: Da kannst du deinen Hintern drauf wetten. Was brauchst du von mir?

Petrosky war dabei. Ich gab ihm den Marschbefehl und legte auf.

FERO: Ich bin froh das zu hören.

FERO wirkte beruhigt. Es wirkte als ob die Dinge sich von selbst ergaben.

Ben: Das ist also deine echte Stimme?
FERO: Größtenteils. Nur verzerrt genug um nicht aufspürbar zu sein.
Ben: Also - Also warum der Wechsel? Was ist aus der bedrohlichen Stimme geworden?
FERO: Nun ja, wir werden an einen bedrohlichen Ort gehen. Ich wollte dass du weißt wer an deiner Seite kämpfen wird.
Ben: Das weiß ich zu schätzen.

Ich konnte nicht glauben, dass wir das wirklich tun werden! Aber es war vorbereitet und bereit loszulegen.

FERO: Ben, ich möchte dir einen Vorsprung geben. Es gibt noch einen weiteren Leak.
Ben: Ähm nein – was – was meinst du?
FERO: Das Sahnehäubchen oben drauf. Damit die Dinge in Bewegung bleiben.
Ben: Ok. Ok, was – was ist es? Wann wird es einschlagen?
FERO: Das hat es gerade.

Ich öffnete meinen öffentlichen Feed. Es dauerte einen Moment, dann sah ich es. Das Sicherheitsvideo von den Botschaft der Äußeren Kolonien.

Ben: FERO... ist das echt?

FERO war bereits weg, aber ihr letzter Leak war live. Genau jetzt sahen Millionen Leute im bewohnten Weltraum alle das gleiche. Master Chief Petty Officer SPARTAN-117, anscheinend ohne Provokation,  führt einen brutalen Angriff gegen die Friedensbotschafter auf Biko durch.

Bitte folgt mir bei der nächsten Episode von der Jagd nach der Wahrheit.



Englischer Transcript:

Petra Janecek: Ben, what the hell have you done? Do you have any idea how much insanity this is causing, I can't even-- What are you doing?
Assistant: The voice--
Petra: I know what they are! Why are you putting them in my face?! Hold the report!
Assistant: I just thought that--
Petra: Ben, hold on, I need to fire an idiot for cause.

This was the first I'd heard from Petra in a while.

Petra: Ben, get your ass out of bed and call me now!

And judging by the messages that she left me overnight, something major was happening. I hit her back right away.

Petra: Well, Ben, congratulations. You now have us all fully engulfed in flames. Would you like to explain why?
Ben: Uh, wha....

I had no clue what was happening.

Petra: Any time today, Ben.

Petra picked up on that.

Petra: Ugh. You didn't do this.
Ben: I, wha--, wha--, what do we even....
Petra: I don't have time for this. Check your feed, call me back.

I did what she said. And the feed hit me with a tsunami of information unlike anything I'd ever seen. Every journalism outlet, every social hub, seemingly every person alive was buzzing about the same thing. The leak. The leak! It had hit the open network overnight, and it was all about the Master Chief. I didn't understand. As far as the public was concerned, reports of Spartan activity had almost always been categorically unknowable. And now he was front-page fodder? I skimmed the stories frantically, saw the same tags popping up over and over: collusion with the enemy, civilian casualties, abducting a hero, assassinating an icon.

Ben: Oh no. Oh no. Oh my God, what could-- oh no! What?

The Master Chief did that?

Ben: What the hell is going on?

Those were just the facts reported by journalists. The opinions of the public were far scarier, like missiles firing wildly in all directions from every corner of inhabited space. This leak about the Master Chief, whatever it said had already begun deeply dividing people, sending ideologues on both sides scrambling to gain the moral high ground. I needed to see the source material. It didn't take long to find. Everyone had the same file. A suppressed incident report from an embassy in the outskirts, that had already been viewed almost a half a billion times. What it said was perfectly clear. Ten days ago, in the outer colonies, the Chief had suddenly appeared, in the middle of a densely populated city at a regional embassy, where inside, long-awaited peace talks between human and alien delegates were on the cusp of an historic agreement. The Chief stormed in and instantly killed the body guard of outer colonies ambassador Richard Sekibo, starting a firefight that would claim nineteen human lives. He abducted the ambassador, and blasted an escape path through security personnel, mowing them down with extreme prejudice as he escorted the alien delegation to safety. Once aboard his waiting evac ship they fled the planet, leaving years of diplomatic work in ruins. The next day, local officials picked up a signal beacon that lead them to a nearby field. There, they found the architect of the talks, revered peace activist Richard Sekibo, last seen in the Chief's custody, lying dead in the grass.

I'm Benjamin Giraud and this is Hunt the Truth.


Ben: Petra, what is happening?
Petra: I don't know, but I've been fact-checking for seven hours and it looks bad. The Earth hacks are calling him the "Fallen Spartan". Bastards.
Ben: Wait, wait-- you think this might actually be true?!
Petra: Just-- just tell me now, was this FERO? Did she do this?
Ben: No, I-- I don't--

I told her I didn't know, which was technically true but it was a cop out. Of course it was FERO, but why? It didn't make sense, why smear the Chief like this? After everything he'd done to save our asses? After everything ONI had done to him? Over the years he'd faced unimaginable catastrophes. We had no idea how many lives had hung in the balance. ONI had kept us all in the dark. But whether the Chief had always made the right call or not wasn't the issue, he should never have had to shoulder all that weight. But now he was shouldering all the blame. It wasn't right. As Perta relayed what some of the talking heads were saying about Chief on Earth, I started getting downright pissed.
Then, she was gone. Waypoint was gone. My COM pad, everything, gone.

COM pad AI: Your COM pad is experiencing unusually high volume. On sight diagnostics are required. Would you like me to schedule an appointment?
Ben: Yes!
COM pad AI: First availability is in twelve days at 3 PM. Would you like me to schedule this appointment.
Ben: Oh my God. This is a joke.
COM pad AI: I'm sorry. I did not get that. Would you like me to schedule this a--
Ben: Yes!
COM pad AI: Appointment scheduled. All services disabled. Goodbye.
Ben: No! You mother--

They were cutting my communications off for twelve days? This was no quadrant failure. ONI was trying to shut me down. And of course, they where doing it quietly. Mshak's security hacks had been keeping me a step ahead of them for the most part, but I didn't have time for this. I had to find out if we were actually stirring things up. I'd needed to find Mshak and to do that I needed a safe place to secure working comms. So I packed some essentials and headed out, taking back routes, dodging surveillance. Moving my work space to an undisclosed location was a precaution I'd been needing to take anyway. ONI's latest move had just gotten me to pull the trigger. When I got where I was going my contact help me set up shop, and once I was live, this was the message that was waiting for me.

Mshak Moradi: Ben-jo-boss! Lovin' what you did with the story man. Really great pacing. But that last episode, wasn't the same. It was just missing a certain, I don't know... me element. Ha! Anyway I'm around, ya' know. Gimme a call.

After disappearing for eight days, Mshak Moradi was just calling to say hi. He was the most frustrating human being I've ever met.

Mshak: Bemijem!
Ben: Mshak! I c-- I was certain you were dead! I mean--
Mshak: Uh, I think you were wrong.
Ben: Mshak, where in the hell have you been?
Mshak: Ben, listen, I'm sorry. Super sorry, but I had to go dark. I had to disappear.
Ben: Ok, but why?!

I asked him if it had something to do with the disturbances he had been tracking in the outskirts. He said no.

Mshak: Eh, not really, it was this other thing I was checking on for you. I don't know anything for sure yet, but I will soon.
Ben: Fine, but listen! I realize you operate in a den of secrets, but you could have at least warned me before disappearing. I mean, you mind?!
Mshak: No, not really. It's true, I operate in a very mysterious den of secrets, but this mission was on a level three stories below the subfloor of the secondary basement of my den of secrets. I shouldn't even be thinking about it! Just believe me, you not knowing was the only way.

Thankfully, Mshak laid off the riddles for a bit, seguing into news from the outskirts. My last episode was having an effect. People were listening, taking it to heart, and they were pissed. The kidnappings, the military-grade augmentations. Unless they were looking for somewhere to bury the truth, ONI seemingly had no regard for the outer colonies. This was an old ache for these people. Back when their survivalist spirit was bordering on independence, ONI had given the outer colonies their full attention. They pulled out all the stops to crush the oppressive Insurrectionists. No one was shedding tears over that. But then, when the Covenant showed up and started glassing their planets to genocidal hell, the outer colonies were widely left to fend for themselves. It was this principle of selective intervention that had never sat well. But where my story had started to reheat that unrest in the outer colonies, last nights leak... had bought it to a boil.

Mshak: So the idea is that Chief went into berserker mode, right? That drip, drip, drip has a very different effect depending on where you live. All those herbivorous babies on Earth think they diverse their own dedicated Spartan messiah, like he's gonna camp out on the moon waiting to kill aliens or karate chop meteorites to keep them safe! So the word "rouge"... panics them.

But Mshak says it wasn't like that in the outer colonies. Whether the embassy story was true or not, the way they saw it, the Chief wasn't the problem. ONI was using him the same way the UEG had always used them: for utility, when useful. But, always disposable.

Mshak: Sure, nobody really wants a seven foot tall murder machine with mad skills showing up in their neighborhood. But, in the outer colonies ONI is still the real monster.

My fury at Mshak had subsided. I was glad he was back. If I was going to pull of confronting ONI and exposing everything to the senators, I needed as much ammo as possible. And luckily, he was on the same page. After hearing my interview with Petrosky, he'd buried his face in the slush. Curating decades of data and the research of his nutjob predecessors, compiling sort of a greatest hits of ONI's atrocities. He pushed me to a scatter graph of every case of exotic pediatric autoimmune disorders for the first few decades of the century: any kid who had a disease like John's. After some variable tweaking, a galactic map of human space popped up. Decorated with clusters of dots: one for each sick kid. He told me I was looking at a reasonably accurate representation of where every single defective clone ONI planted... had died.

Ben: Wow.
Mshak: "Wow", he says. Of course wow! But you're about to turn into a wow when you see this.

He overlayed the graph on another map that showed the distribution of human population. He asked me what I noticed.

Ben: It's not random.
Mshak: It's... not... random. Ben, never be a statistics professor. This is the opposite of random, ok? For their Spartan abductions, ONI heavily favored the outer colonies. It's like their favorite candy store, except instead of candy they were scooping up child soldiers.
Ben: Because it's easier to cover your tracks out there.
Mshak: Yeah, and you can easily make the argument that these children's lives were assigned much lower value than, say, those of Earth kids or kids from Mars. Genetically they'll be no worse than inner colonies specimens, but after the human cost, outer colonies kids just spend easier.

I'm not sure if the data was going to be conclusive enough for the senators, but the implication... was certainly heinous enough. The whole point of abducting kids in the first place was to create supersoldiers for crushing the Insurrection. That was the original mandate of the SPARTAN program. But in their secret child poaching, ONI had favored the vary same parts of the outer colonies they were targeting for that military campaign. So years later when the Spartans landed their bloody anti-Insurrectionist campaign in the outer colonies, many of those Spartans were simply the harvested children of those communities... coming home. But these native sons weren't fighting for their homeland. They weren't there to protect their families. They were carrying out the political agenda of ONI, serving the very government that had violated their families and torn them from their childhoods! As far as the "not in my backyard" philosophy goes, this was double dipping by ONI, enough to incite pure rage. But Mshak had been working on something else too.

Mshak: I've been tracking old police scanner data, pulling it together for your big whistle blow. Makes a pretty gnarly case.
Ben: Ok?
Mshak: Did you ever wonder what would happen if ONI's "doomed to die" clones... didn't die?

I hadn't considered that possibility, but it was chilling.

Ben: What happened to them?
Mshak: It's not what happened to them, it's what happened to the people they've been made to replace! Two soldiers ran into a perfect copy of themselves. Think about it, you're secretly plucked from your childhood bed, thrown into a totally different life, and now years later, you meet a mirror image of yourself! Someone who got to keep living... your... life. I mean, they'd probably seem to be more you than you. Two records I've found, two soldiers, both... suicides.

A story like that would be hard to listen to, but... it would also be hard to ignore. I just hoped FERO would know how to reach me.

Mshak: Don't worry, she'll find you. Probably soon by now, who knows. Her mysterious den of secrets is like... under the planetary crust. Just keep me posted. Whenever you guys penetrate the dragon's lair and explode your truth serum, I'll be standing by to track the ripples.
Ben: Thanks, Mshak.

I was having trouble falling asleep in my new workspace. The next time I heard a voice calling me in the dark. This time though, FERO sounded human.

FERO: Are you enjoying the show?
Ben: No, actually, I'm not! After everything ONI's done, people are calling for the Chief's--
FERO: The infection goes to the core, Ben. When you cut all the way in to extract it, you can't always control what sprays out.
Ben: But you're the one spraying it! You chose to smear the Chief!
FERO: I'm not smearing anyone. Everything I leaked was real.
Ben: B-- but you don't know the whole story, and the implications of this story are the--
FERO: The only implication is that an aging Spartan may be going off the rails, and sadly it may be true. Your story set the table for that. When you brake children to make warriors, you take a risk of bearing psychological damage deep in your soldiers and for critical decision makers, that's a liability. I don't know what motivated the Chief to shoot up that embassy and I don't know what he's doing now, but he is off leash! He is proving the liability! All I did was expose it by pealing back the very layers of ONI secrecy under which that liability was born and allowed to fester!

I didn't know what to say. Thi-- this felt all wrong to me.

FERO: Ben, the Chief is the savior of humanity, I know that, but your patriots know it too... and this is the painful part: right now, the Chief is being chopped down, but he will be vindicated. This is how we puncture to the core. By sacrificing the Chief in the short term, we've opened a deep hole and when the bleeding slows, it's ONI's exposed nerve that will get all of the cold scrutiny.
Ben: It's just hard hearing what they say about him, and people are going nuts! I mean a lot of the inner colonists are actually denouncing him!
FERO: They're terrified.
Ben: And the anger in the outer colonies seems to be turning ugly fast! You see that right?
FERO: The blood of their hero is spraying in their face. This is exactly what we need. This is the chaos I said would happen!
Ben: I guess I just didn't think it was gonna be like this.
FERO: Chaos has a high price, Ben, but the pieces are moving. Our opportunity has arrived.

FERO told me that as of this morning, the meeting had been scheduled. Personnel were already en route to Earth, and in a few days time ONI brass would be testifying in front of high ranking UEG senators in closed sessions. FERO was going to hack in and get me a direct, unbroken feed so that I could lay out ONI's ugly secrets to a handful of the most senior lawmakers in the land. I had to prepare fast. I was anxious there wasn't enough time to make Mshak's data convincing enough, but FERO gave me an idea that could amp up the persuasion. She listened in as I made the call.

Ben: Anthony?
Anthony Petrosky: Hey man, how ya' doin'?

I just laid it right out there.

Ben: Do you wanna help bring down ONI?

He didn't respond. I started to get nervous, but then he spoke up.

Petrosky: You bet your ass I do. What do ya' need from me?

Petrosky was in. I gave him marching orders and hang up.

FERO: I'm so happy to hear that.

FERO seemed pleased. Things seemed to be falling into place.

Ben: So that's you're real voice?
FERO: For the most part. Just off enough to be untraceable.
Ben: So-- so why'd you switch it up? What happened to the scary voice?
FERO: Well, we're about to go somewhere scary. I wanted you to feel like you knew who was going to be fighting at your side.
Ben: I appreciate that.

I couldn't believe we were really gonna do this! But I was lit up and ready to go.

FERO: Ben, I wanted to give you a heads up. There's still one more leak coming.
Ben: Oh no-- what-- what do you mean?
FERO: It's the icing on the cake. Just to keep the pieces in motion.
Ben: Ok. Ok, what-- what is it? When is it hitting?
FERO: It just did.

I pulled up my public feed. It took a moment, and then it hit. Security video for the Outer Colonies Regional Embassy.

Ben: FERO... is this real?

FERO was already gone, but her latest leak was live. Right now, millions of people across occupied space were all watching the same thing. Master Chief Petty Officer SPARTAN-117, seemingly unprovoked, raging a brutal assault against the peace consulate on Biko.


Please join me for the next episode of Hunt the Truth.

Gesendet: 17 Jun 2015 15:07 von samurai #45592
samurais Avatar
Deutsche Übersetzung ist da! :)
Manche Sachen die FERO erzählt sind sehr knifflig zu übersetzen, falls was undeutlich ist natürlich Verbesserungsvorschläge jederzeit willkommen
Gesendet: 14 Jun 2015 21:19 von bet4test3r #45424
bet4test3rs Avatar
Fehlt nur noch die deutsche Übersetzung :).
Gesendet: 14 Jun 2015 11:01 von Admiral Habor #45405
Admiral Habors Avatar
Englisch: Leicht verbessert.

HTML-Version
BBCode-Version
Gesendet: 13 Jun 2015 22:32 von bet4test3r #45402
bet4test3rs Avatar
Geil, endlich. Dann kann ich ja jetzt ab 8 aufwärts alles durchlesen :).
Gesendet: 13 Jun 2015 20:20 von Admiral Habor #45397
Admiral Habors Avatar
www.halopedia.org/Hunt_the_Truth/Transcripts

Das Transkript ist nun auch für die 8. Episode da.
Gesendet: 08 Jun 2015 21:16 von bet4test3r #45189
bet4test3rs Avatar
Oh sry. Ist aufm Handy auf Arbeit nicht so einfach zu checken.
Gesendet: 08 Jun 2015 15:03 von samurai #45179
samurais Avatar
bet4test3r schrieb: Sieht man doch, dass das genau der Teil ist, der schon übersetzt im Artikel steht :)
Gesendet: 08 Jun 2015 14:43 von bet4test3r #45178
Gesendet: 18 Mai 2015 19:51 von Admiral Habor #45004
Admiral Habors Avatar
Ganz ehrlich, wer n Halo Roman in 4 Stunden durchknallt, ist in jedem Fall ein Schnellleser. Ich hingegen brauche für 100 Seiten selbst deutscher Bücher etwa 2 Stunden. Für englische etwa genauso, das nimmt sich kaum noch was bei mir.

4 Stunden wären schonmal garnicht schlecht. I love bees dauert übrigens etwa 5,5 Stunden und ist nochn Tick besser bisher muss ich sagen.

@calberto: Ich kann Bücher auch nur in Ruhe lesen. Die Halo Bücher bieten nochmaln mehr als die Spiele, finde ich. Die Fantasie schlägt JEDES Spiel! Daher, wer Halo wirklich erleben will, der sollte die Bücher wirklich gelesen haben.
Gesendet: 18 Mai 2015 19:05 von calberto #45003
calbertos Avatar
samurai schrieb:
Die Gesamtlaufzeit von HtT ist am Ende doch auch bei knapp 4 Stunden, wenn nicht sogar mehr. In der Zeit schafft man es auch locker nen Halo Roman zu lesen (die sind sehr einfach geschrieben). Die Comicsammlungen (also Escalation #1 und #2) sind ja maximal 45 Minuten an Lesestoff
HTT "berieselt" mich meist beim Zugfahren o.Ä. und das klingt jetzt evtl ein wenig komisch aber ich kann weder im Auto/BUs noch im Zug lesen :ugly: Dazu kommt, dass ich einige noch hier liegen hab, diese mich aber nicht wirklich genug fesseln...wenn ich Halo möchte greife ich momentan meist zum Controller, wenn ich lesen will zu anderen Büchern (oder halt zu dem ganzen Unischeiß...wat mutt, dat mutt :ugly: )
Comics haben mich noch nie angemacht hat weniger mit Zeit, als viel mehr mit Interesse zu tun ;)
Gesendet: 18 Mai 2015 18:35 von Scarface #45002
Scarfaces Avatar
Cman1337 schrieb:
Ich bin mal wirklich gespannt wer am Ende FERO ist, aber wieso sollte es Castilla sein, weshalb sollte sie sich für den Chief interessieren?
Ist nur eine mögliche Kandidatin von mir, da sie ebenfalls eine grosse Persönlichkeit bei der Rebellenführung war. Ausserdem hat sie es hingekriegt das alles vor Cole zu verbergen, als sie zusammen waren (war ja auch ne gewisse Zeit), ehe das alles eher zufällig aufgedeckt wurde und sie hochschwanger floh. Das spricht schonmal für ihre Fähigkeiten, was verdeckte Ermittlungen angeht. Ausserdem weiss niemand, was aus ihr wurde, es besteht aber eine gute Chance, dass sie mit Cole durchgebrannt ist und quasi ihr Ableben in der Sonne vorgetäuscht hat.
Die ominöse Anführerin aus den Episoden scheint ja mehr daran gelegen ONI bluten zu lasen, statt es auf die Spartans abgesehen zu haben. John zu opfern scheint eher das notwendige Übel zu sein, um das Ziel zu erreichen. Die Spartans sind eben leider die Gallionsfigur der MND-Machenschaften, weshalb irgendwo auch klar ist, dass sich eine menge Wut an den SpartanII-III entlädt, da sie die greifbarste physikalische Manifestation der MND-Machenschaften sind.

Nette Bemerkung am Rande: Unser lieber Benjamin Giraud ist bereits früher im Canon aufgetaucht, nämlich in der Kurzgeschichte aus der Halo Graphic Novel Zweiter Sonnenaufgang über Neu-Mombasa als der Kriegsreporter, der die Invasion der Allianz in Neu-Mombasa miterlebt. So langsam glaube ich aber, blau gefärbte Haare sind im 26. Jahrhundert gerade total in. Passt irgendwie garnicht zu Bens netter Art :ugly:



Sein Name ist übrigens laut Frankie eine Hommage an den mittlerweile verstorbenen legendären Comickünstler Jean "Moebius" Giraud, welcher den Comic damals gezeichnet hat.
Gesendet: 18 Mai 2015 18:30 von samurai #45001
samurais Avatar
Die Gesamtlaufzeit von HtT ist am Ende doch auch bei knapp 4 Stunden, wenn nicht sogar mehr. In der Zeit schafft man es auch locker nen Halo Roman zu lesen (die sind sehr einfach geschrieben). Die Comicsammlungen (also Escalation #1 und #2) sind ja maximal 45 Minuten an Lesestoff
Gesendet: 18 Mai 2015 15:33 von calberto #44997
calbertos Avatar
Jo, das Protokoll sagt mir noch was, die ersten Bücher habe ich auch noch gelesen, irgendwann fehlte mir leider die Zeit für sowas :/
Die ganzen Comic und Manga Geschichten interessieren mich nicht..hoffe mal, dass man, wenn man sich auf sowas bezieht, eine vernünftige Einleitung gibt! (Bezogen aufs Spiel, bei solchen Aktionen wie HTT kann ich verstehen, dass man da keine Hintergrundinfos geben kann)
Gesendet: 18 Mai 2015 15:27 von Cman1337 #44996
Cman1337s Avatar
Cole sollte ein begriff sein seit dem ersten Halo. Das Cole Protokoll, ja DER Cole.
Preston Jeremiah Cole, verfasser des Cole Protokolls. Dieser war verheiratet mit der damaligen Rebellen Anführerin Lyrenne Castilla.

Sind hauptsächlich Halo Evolutions Geschichten.

Ich bin mal wirklich gespannt wer am Ende FERO ist, aber wieso sollte es Castilla sein, weshalb sollte sie sich für den Chief interessieren?
Ich bin allgemein gespannt wie sich das alles in Halo 5 entwickelt, welche Rollen vorallem Thel und Halsey darin spielen, wie sich das ganze aufbaut zu dem Teaser der damals gezeigt wurde und ob Benjamin Geraud in Halo 5 auch noch irgendwo erwähnt oder gezeigt wird.
Bei dem Material und vorhaben das gezeigt wurde scheint es eine recht große Story Kampagne zu geben in Halo 5. Meine Erwartungen stehen bei 8-10 Stunden Kampagnen Gameplay, sonst könnte ich mir nicht erklären wie sie das alles unterbringen wollen.
Gesendet: 18 Mai 2015 15:15 von R36Buschi #44995
R36Buschis Avatar
Admiral Preston Jeremiah Cole.

Wird in den ersten Romanen immer mal erwähnt und im Kurzgeschichten Buch Halo Evolutions ist eine Kurzgeschichte über ihn drin.

BTW das Cole-Protokoll kennst du aber :p?
Gesendet: 18 Mai 2015 14:44 von calberto #44994
calbertos Avatar
Scarface schrieb:
Ob die Anführerin vielleicht Cole's neue Frau, die Rebellenanführerin ist? Ihr wisst schon, die mit der er durchgebrannt ist während der Schlacht.

Ne weiß ich nicht :/
Ich kenne nur einen Cole in Videospielen :D
Wer ist cole, in welchen Buch/Comic/Manga kam der vor und was hat der so gemacht?
Gesendet: 18 Mai 2015 13:14 von Admiral Habor #44992
Admiral Habors Avatar
Hab ich auch drüber nachgedacht. Glaub ich allerdings nicht. Was mir persönlich sehr wiederum Richtung Halsey zeigt, sind neben der Aussprache an manchen Stellen, die Fähigkeiten. Hacking ist das eine, aber ein Live-Feed in eine Hochsicherheitssitzung ist etwas anderes...
Gesendet: 18 Mai 2015 12:59 von Scarface #44991
Scarfaces Avatar
Ausgezeichnet, wie sich alles meinen Vorstellungen entsprechend entwickelt. Go Rebellen! :devil:

Ob die Anführerin vielleicht Cole's neue Frau, die Rebellenanführerin ist? Ihr wisst schon, die mit der er durchgebrannt ist während der Schlacht.
Gesendet: 18 Mai 2015 11:39 von Admiral Habor #44990
Admiral Habors Avatar
Alles was mit ONI zu tun hat, ist undurchsichtig und darf unter keinen Umständigen von vornherein festinterpretiert werden.
Solange wir nicht wissen warum das da genau passiert ist, sehe ich keinen Vertrauenbruch in John.
Gibt genug Leute, die vermutlich die Alienbotschafter umlegen wollten, besonders auf einem Planeten, wie Biko. Die Rebellen selbst hätten das sein können, um soeinen Verhalten und Schlagzeilen zu provozieren. John könnte genausogut einen Überfall in die andere Richtung verhindert haben. Nicht ohne Grund hat er deren Botschafter in Sicherheit gebracht. Der Kontakt so schnell nach Kriegsende birgt einen ganzen Haufen von Überfall- und Racherisiko auf Diplomaten. Ich hätte nur einen heißen Draht offengehalten und mindestens eine Generation lang Gras drüber wachsen lassen.
Gesendet: 18 Mai 2015 11:23 von samurai #44988
samurais Avatar
FERO ist laut dem Xbox Artikel ja eine Rebellenanführerin - Klingt für mich also nicht so, dass das Halsey sein kann.

Aber das mit dem Chief ist krass. Wieso sollte er sowas tun? Oder ist das ganze auch nur ein Fake?
Auf jeden Fall wäre das eine geniale Intromission für Halo 5. Man spielt John, hat einfach seine Befehle und erledigt diesmal die Drecksarbeit. Danach Cut zum ersten Level, man spielt Locke und ist auf der Jagd nach John. Erst im späteren Teil des Spiels, wo man John wieder spielt, kommt ans Licht was wirklich geschehen ist.
Das würde auch zu dem Interview mit dem Locke Schauspieler passen, in dem er meinte dass das interessanteste eher ist, in welchem Zustand John ist wenn Locke auf ihn trifft.
Gesendet: 18 Mai 2015 10:52 von calberto #44987
calbertos Avatar
Oha, dir spielen ja groß auf momentan...ich bin zum einen sehr gefesselt von HTT, auf der anderen Seite habe ich die Befürchtungen, dass man das Niveau im Spiel nicht halten wird...nicht dass es am Ende wieder stumpfes "renne zu Punkt A, drücke Knopf, ab zu Punkt B, drücke Knopf" wird und man Sekundärliteratur braucht, um die Story zu verstehen...
Gesendet: 18 Mai 2015 10:44 von Admiral Habor #44986
Admiral Habors Avatar
Herrlich.


Ich glaube iwi nichtmehr 100%, dass es Halsey is oder gar Cortana, die mir kurz in den Sinn kam. Am Schluss klingt die Stimme doch iwi zu anders. Andererseits hat die Art und Weise des Sprechens, die Gefühlstonlage an bestimmten Stellen mich wieder diesbzgl. bestärkt. :ugly: Waaaa, ich will es wissen!!!
Was mich geärgert hat, ist der Bezug zu Halo Legends mit den Spartans, die ihre Klone getroffen haben... Gott ich wünschte dieser Müll wäre nie produziert worden. :wand:

Der ONI'sche Krieg ist eröffnet!