Sie sind nicht eingeloggt.

Willkommen auf HaloOrbit.de, der Anlaufstelle für die deutsche Halo-Community

Rakete blogt "Halo Reborn"

Halo Reborn


In circa 2,5 Wochen ist es soweit, am 6.11. erscheint mit Halo 4 der erste Teil der Recaimer-Trilogie. Jeder Halo-Launch mit Ausnahme des ersten Teils, war ein besonderes Ereignis und Event. Und es spricht vieles dafür, dass Microsoft seinem wichtigsten First-Party Franchise einen Launch zu Gute kommen lassen wird, der seinesgleichen sucht. Während eines Panels auf der PAX Prime in Seattle hat 343 gesagt, dass das Motto für das Team bei 343 seit Beginn der Entwicklung „Halo Reborn“ war und bezieht das auf eine kreative Wiedergeburt der Serie.



Was 343 wohl allerdings genau so meint, ist die Wiedergeburt von Halo als das, was es zur Zeit von Halo 2 und den Anfängen von Halo 3 war, nämlich der unangefochten populärste Ego-Shooter auf der XBOX.

 halo 2 release

 

Besonders für die-hard Halo-Fans ist es manchmal schwer zu akzeptieren, dass im Multiplayer die Spartaner zum aktuellen Stand nicht mehr das Maß aller Dinge sind und Call of Duty sich regemäßig mit mehreren Titeln Live-Aktivitäts-Charts vor Halo platziert. Warum Halo seinerzeit langsam an Popularität verloren hat, ist natürlich schwer zu sagen und hat mehrere Gründe. Zum einen waren viele Spieler nach 3-4 Jahren Halo-Dominanz sicherlich „Halo-müde“ und dürsteten nach etwas Neuem. Dann muss man einfach neidlos anerkennen, dass Modern Warfare einfach viele Sachen sehr gut gemacht hat. Das schnelle Gameplay und die „Instant-Gratification“ durch Killstraks und dem Aufleveln / Freischalten von Waffen und Perks haben viele Spieler umschwenken lassen und COD zu dem gemacht, was es jetzt ist. Halo dahingegen hat viele Spieler mit dem langsamen Gameplay von Reach (verursacht unter anderen durch Bloom und Armor Lock) abgeschreckt und die Serie trat in bestimmten Bereichen kreativ auf Stelle, insbesondere im so genannten „Meta-Game“, das Spiel hinter dem Spiel, in dem man seinen Charakter durch das Sammeln von Credits oder Erfahrungspunkten fast schon wie in einem Rollenspiel nach seinem Geschmack anpassen und weiterentwickeln kann. Bis vor kurzem galten unter den hartgesottenen Halo-Fans gameplayverändernde Unlocks als absolutes Sakrileg und wurden kategorisch abgelehnt. Das hat 343 in mühevoller Kleinarbeit geändert, so dass die Stimmen „OMG…Halo wird CODifiziert!“ zwar nicht komplett verstumm, jedoch deutlich leiser geworden sind. Hierzu empfehle ich Euch auch die Anspieleindrücke von Samu, DmXbox und Jumper vom First Look-Event.

Wenn man etwas sehr mag, ist es nur menschlich, dass man Veränderungen sehr skeptisch gegenüber steht, da man vorher nicht weiß, ob sich die Sache in eine Richtung verändert, die man mag. Auf der anderen Seite ist Stillstand genauso gefährlich, da die Sache einem über kurz oder lang langweilig werden kann. Für 343 ist es also mit Halo 4 ein sehr schmaler Grat, auf dem sie sich bewegen mussten, um auf der einen Seite Halo neues Leben einzuhauchen und über die eingeschworene Fan-Basis hinaus wieder populär zu machen, damit die Serie relevant bleibt und nicht irgendwann in der Versenkung verschwindet. Auf der anderen Seite darf es diejenigen, die die dem Franchise über Jahre die Treue gehalten haben und es zu dem gemacht haben, was es nach wie vor ist, nämlich eine der ikonischsten Marken der Videospielgeschichte.

Bis jetzt sieht es so aus, als ob 343 das fast unmöglich scheinende doch schaffen wird, nämlich die alten Fans zum großen Teil zufrieden zu stellen und eine ganze Reihe neue Fans zur Serie dazu zu holen. Das Feedback in Presse und „Nicht-Halo-Videospielforen“ ist positiv wie lange vor keinem Halo-Spiel mehr, überall sieht man Leute auf den Hype-Train springen, die vorher mit Halo nicht (mehr) viel anfangen konnten.

Egal, wie man im Detail zu einzelnen Änderungen steht, ich finde, das ist das Beste was der Serie passieren konnte. Halo und 343 haben es einfach verdient, dass Halo 4 ein Erfolg wird und die Serie eine Wiedergeburt Ihrer goldenen Zeiten feiert. Wir Hardcore-Fans können davon auch nur profieren und sollten die „Neuen“ mit offenen Armen empfangen, je mehr Leute die Spiele kaufen und Spielen, desto mehr macht es für Microsoft und 343 Sinn und mit AAA-Spielen, Büchern und vielleicht sogar Filmen zu versorgen


Gesendet: 21 Okt 2012 09:19 von Fayn #19477
Fayns Avatar
Aufhalten kann man Halo 4 nicht und schlimmer als Reach kann es garnicht werden.
Was mich am meisten nervt sind die Design veränderungen aber was das Design anging hatte Halo mit Halo 3 seinen Höhepunkt...jetzt mal abgesehen von den Sechseckigen Marineköpfen. :ugly:
Gesendet: 21 Okt 2012 00:45 von Gorillars #19467
Gorillarss Avatar
Ich bin kein Mann der großen oder vielen Worte, daher sage ich einfach mal "had a good read".
Gesendet: 19 Okt 2012 09:39 von Hevito #19285
Hevitos Avatar
Der Mensch ist ja, wie wir alle wissen, ein Gewohnheitstier und steht allem neuen erstmal kritisch gegenüber.

Auch ich gehörte zu den Personen die nach dem verköttelten reach erstmal genug von irgendwelchen AA´s und Spezialisierungen hatte. Reach hat einfach eine grosse Narbe hinterlassen. Reach passt einfach nicht in die Halo Reihe imo. Das sieht man doch schon an den Wörten die 343 und Microsoft benutzen. "Halo Reborn". Das was wiedergeboren wird, muss tot gewesen sein. Und Halo war tot.
Wenn 343 & MS das schon so sehen, auch die Spielerzahlen sprechen Bände...Aber Halo war nicht ganz tot. Man hätte nur mal seine Halo 3 disk in die Box legen müssen und schon war Halo wieder "alive". Und an guten Tagen sind in Halo 3 immer noch um die 24.000 Leute online. Das sind mindesten genauso viel, wie in manchen Zeiten auf in reach.
Wie dem auch sei habe ich meine Meinung aber Grundlegend geändert. Das lag zu einem, an den Infos die im Laufe der Zeit auftauchten und und zum anderen an den Herren Samu, Jumper & dmXbox ,denen ich Kompetenz in Sachen Halo zuschreibe. Es macht im Endeffekt auch null Sinn, sich über ungelegte Eier aufzuregen.

Ich möchte an dieser Stelle ein Zitat zitieren (:ugly:) von einem alten Griechen Namens "Heraklith" der 2500 Jahre vor uns, über diesen Erball gewatet ist:

"Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung"

Man muss sich diesen Satz auf der Zunge zergehen lassen und jeh öfter man ihn liest umso mehr entdeckt man die Wahrheit dahinter. Nichts ist wie es ist und nichts bleibt wie es bleibt. Mein Kredo übrigens. Und das gilt für Halo so wie fürs Leben.

Danke für deine Gedankengänge Rakete. Und jetzt heisst es sowies alles zu akzeptieren was in Halo 4 vorkommt, ändern kann man eh nichts mehr. Nicht mehr lange...Halo 4 wird wieder ein Halo. Master Chief und seine Br sind back :bow: Baby, lass krachen den Scheiss :bow: