Sie sind nicht eingeloggt.

Willkommen auf HaloOrbit.de, der Anlaufstelle für die deutsche Halo-Community

Halo Shooter bekommen Splitscreen, Stories werden simpler

Bonnie Ross hat auf der DICE 2017 für 343i einen Vortrag namens "Stewards of a Sci-Fi Universe" gehalten. Ross hat dabei über die Lernkurve gesprochen, die das Studio nehmen musste. Vom schlechten Starten der Master Chief Collection über den fehlenden Splitscreen Modus in Halo 5. Letzteres war für die Community besonders schmerzvoll.

Die Entscheidung, den Splitscreen Modus zu entfernen, war wohl sehr schwierig. Aber die Beibehaltung des Features hätte, so Ross, Einbußen bei den Ausmaßen der Areale, der KI und grafischen Qualität gehabt. Jedoch hat man sich jetzt dazu bewogen Splitscreen als Element von Halo zu akzeptieren, entsprechend wird jeder kommende Halo Shooter wieder einen Splitscreen Modus haben.

Nicht ganz so einleuchtend ist Ross Aussage, dass 343 Industries bislang in den Halo Spielen zu viel Story erzählen wollte. Entsprechend will man zukünftig in Spielen noch simplere Storys erzählen und den komplexeren Teil der Geschichte über andere Medien erzählen.

Halo Wars 2 soll daher ein Beispiel sein, wie die Story kommender Halo Titel gestaltet sein soll - In Reviews von HW2 kommt die Story gut weg.

Wie ist Euer Eindruck der Aussagen? Spielt Ihr noch im Splitscreen? Gefällt Euch die HW2 Kampagne als Vorlage für weitere Halo Spiele? Wir sind gespannt


Gesendet: 28 Feb 2017 10:47 von Dante #57203
Dantes Avatar
swf MPc schrieb:
Auch das ist mMn nicht gerechtfertigt. Die Levels in H5 bieten teils extrem viele Möglichkeiten, besonders in der Vertikale was neu für Halo ist. Vermutlich kam das nicht an, weil keiner (mich eingeschlossen) die Kampagne wegen der Story mehrmals gespielt hat.

Kommt gern mal wieder öfters online. Bis auf Zoood ist die Haloorbit-Kompanie abends leider immer verwaist.

Die Levels sind durchaus ansprechend gestaltet. Nur bringt dir das beste Leveldesign nichts, wenn man ne absolut verkorkste Story hat. Vor nem Jahr hat Samu mal, basierend auf den vorhandenen Leveln, ne alternative Story geschrieben. Klick mich. Und Samu ist nu bei weitem kein bezahlter Story Writer, der für das Ganze 2 Jahre Zeit hatte und dafür bezahlt wurde, und konnte an, wahrscheinlich, einem (!) Abend ne bessere Story schreiben, als Brian Reed in 2 Jahren. Und auch wenn es diesen Umbruch in der Entwicklung gab, ist es doch nicht so viel verlangt, dass der Typ in nem Monat oder so, nach dem Umbruch, was besseres hätte schreiben können. (Und nein, dass keine Zeit war, um neue Dialoge einzusprechen bzw die zu schreiben, lass ich nicht gelten, sowas ist in dem Zeitrahmen möglich) Das zeigt doch, wie unqualifiziert der Typ ist. Wehe den lassen die auch an Halo 6 ran. Dann seh ich echt schwarz. :knueppel:
Gesendet: 28 Feb 2017 09:43 von zoood #57202
zooods Avatar
Jap, die PRs übertreibe doch immer maßlos. Ein gewisser Funken Warheit, ist aber immer dran. Klar das aus eine Mücke ein Elefant gemacht wurde.
Da verweigert der Chief Meldung zu machen und die ONI macht sich natürlich über eine mögliche unkontrolierbare Gefahr, die von einen gepanzerten in Exoskelett gekleideten, von Kind an aufs Kämpfen und Töten gedrillten Elitesoldaten ausgeht, Sorgen. Ein Verrat wird in solchen Situationen natürlich nicht ausgeschlossen.

Das es am Ende doch halb do wild sein wird und der Chief kein Verräter ist, wusste die ONI und jeder Fan.

Das der Chief, nur als tod oder Missing in Action sein wird, war auch einleuchtend.

Die Erde hat bei Neu Mombasa auch gebrand und es wurde auch auf der Erde gekämpft. Werbung für voll zu nehmen, passiert aber den Besten. :winkhappy: Aber die angedeutete Qualität, die nicht eingehalten wurde, ist natürlich bitter. :weghauen:

Ich find es sehr schade, das der Teaser, wie die Metropole einstürzt und wo man das Drama der Zivilisten mitkriegt, nicht eingebaut wurde. WTFitch zum Teufel nochmal. Da hat man schon so ein geniales Material und nutzt es nicht. :facepalm:

Auch die Entscheidungs-Kampf zwischen Locke und John, wo immer einer von den Beiden auf den Boden in Trümmern liegt. Das wäre es doch so genial! :popcorn: Verkackt man gegen Locke, kommt der Abspann mit dem Chief auf dem Boden und Game Over, bitte nochmal versuchen. :ugly: Geht Locke down, reicht John ihn die Hand. Oder Locke fragt warum denkt er, dass Cortana so ist und wie sein Plan überhaupt ist. Und dann wird vereinbart gemeinsam vorzugehen. Das hätte Locke auch viel sympathischer gemacht. Als Nebenrolle halt! :dry:

Dass Cortana so viele Menschen opfert, ist echt ein Drama. :( Besonders ein Drama für ihren, den sonst so liebevollen Charakter. :angry: Das sie das alles nun tut ist ja aus objektiver Sicht nachvollziehbar, aber das sie so eiskalt ist, muss sich einfach als Korrumpierung durch den Grave Minde oder Blutsväter herausstellen. :ohmy:
Der Warden hat große Sorgen, das Cortana von ihren perfiden Plan ablässt! :hm: Warum wohl?? Sie ist gehackt! :devil:
Wieso will Cortana vor John nichts von den vielen Menschenopfer wissen??? Sie ist korrumpiert/gehackt worden und sie könnte sich noch läutern. :knueppel: Vielleicht im Moment ihrer Niederlage. Aber da muss es sich offenbaren, dass sie eine Gute KIs, die von den Antagonisten für deren Zwecke missbraucht wurde. Allein das sie vom Überleben und Macht angetrieben wird, ist eine trostlose Botschaft und für Amis Paranoia nicht unüblich. Aber auch die haben doch gerne Hoffnung!? :schulter:

Jeder Teil von Halo endet mit Bedrohung und Hoffnung. :woohoo: Bis auf H5. :unsure:

343i erzählt es einerseits zu platt und anderseits viel zu subtil. Ein richtiges spannendes Story-Gefühl, mit all dem mythischen SciFi und Militär Romantik, die einen verzaubert und von den Füssen fegt, stellt sich einfach nicht ein. Der Funke springt nicht auf den Story-Fan, sondern auf alles was den Fans lieb ist.
Halo 5, ist am Ende nur ein brennendes Haus ohne Hoffnung auf Feuerwehr, weil keine wirklich etwas weis oder verstehen soll.
Bin jetzt auch ohne PR gespannt, wie dass alles ausgeht. :bier: :schulter:
Gute Handwerker sind die bei 343i ja und die Marketing Abteilung weis einen zu verführen. Aber wo bleit die Kunst des Geschichten Erzählens. Ja Leute, die Kunst ist das vermitteln von einem Gefühl und wenn es im Spiel fehlt, zündet es nicht.
Ja man kann auch mit einer Kurzen Geschichte überzeugen aber man muss es können. So ein Budget und man kriegt keine vernünftigen Mitarbeiter mehr??
Die Führung von 343i sympathisiert mit ihres gleichen und stell anscheinend auch nur Menschen mit einen unzureichenden Urteilsvermögen.
Der Fisch, fängt immer vom Kopf an zu stinken. Runter damit.
Aber wie es aussieht, sind sie bei 343i ja endlich so verunsichert, dass sie auf den Konsumenten anfangen zu hören.
Bungie hat es zumindest bemüht. Guten Ping ;)

P.S. Das Leveldisign ist ja auch viel besser geworden, gegenüber H4. Dennoch fehlen nich die ganz grossen Areale.

Und ja, auf allen Halo Spielen findet man echt selten HO Member. Alle anonym unterwegs? Aber in den anderen Clubs, bis auf warscheinlich Clans, sieht es auch nicht besser aus. Ich adde ja schon jeden, wenn ich eine deutsche stimme höre. Sind nette Leute, aber noch seltener ON als ein arbeitender in 3 Schichten, Vater und Eheman.
Gesendet: 28 Feb 2017 07:50 von samurai #57201
samurais Avatar
Gabumon schrieb:
Das Hauptproblem bei Halo ist und bleibt die Story, und 343i kriegt das nicht gebacken. Erst recht nicht wenn es Medienübergreifend ist. Sah man doch schon an der Werbekampagne, während Bungies ilovebees sogar Kanon wurde hat 343i ALLES falsch gemacht, nichts was die Werbekampagne anteaserte war im Spiel :schulter:
Naja, das Marketing in Halo 2 und 3 war auch voller falscher Informationen, da Bungie selbst nie groß Infos mit Microsoft geteilt hat und die dann auf Basis veralteter Storyinfos das Werbematerial schnüren mussten - Wurde alles mal vom Schneider-Johne ausgeplaudert.

Zur Erinnerung: Halo 2 hatte damit geworben, dass man auf der Erde kämpft ("Earth will never be the same"), und in den Gameplayvideos sogar Material genutzt, in dem eine brennende Erde zu sehen war. Halo 3 hatte dann damit geworben den Kampf zu beenden und dass Chief als Held gestorben ist zwischen den ganzen Marines.

@swf MPc: Vom Umfang ist Forge klasse. Aber optisch ist Forge bis heute eine Farce. Allein dass Charaktere nicht belichtet werden und somit leuchten, sogar nicht mal Schatten werfen, kann bei einem Spiel von Ende 2015 wirklich nicht mehr sein. Dazu sehen bis heute die meisten Forge Maps aus wie untexturiert. Self Shadowing und sowas hatte selbst DooM 3, und das ist von wann? 2004?
In H3 und Reach war Forge stimmig, und es sah nach richtigen Maps aus und nicht wie Grafikkarten-Fehler.

Forge hätte viel Potenzial, aber stattdessen soll man in Euphorie fallen wenn man über Monate Features nachreicht, um den Umfang der alten Teile endlich zu erreichen. Wirf mal einen Blick nach DooM rüber, was man da an Custom Spielmodi und Maps bauen kann. Klar ist es vom Mapaufbau nicht ganz so komplex wie Halo, dafür kann man richtig geniale Spielmodi bauen.

Als Weiterentwicklung der Forge wäre es endlich mal Zeit, dass man komplexe Scripts bauen kann (damit meine ich nicht wackelnde Schwebeteile, sondern wirklich Custom Scripts um komplette Spielmechaniken und Spielmodi zu bauen, die nicht beim Speichern kaputt buggen). Dass man KI Gegner einfügen kann, um PvE Missionen zu bauen. Sowas halt.
Gesendet: 27 Feb 2017 21:01 von Gabumon #57199
Gabumons Avatar
Das Hauptproblem bei Halo ist und bleibt die Story, und 343i kriegt das nicht gebacken. Erst recht nicht wenn es Medienübergreifend ist. Sah man doch schon an der Werbekampagne, während Bungies ilovebees sogar Kanon wurde hat 343i ALLES falsch gemacht, nichts was die Werbekampagne anteaserte war im Spiel :schulter:
Gesendet: 27 Feb 2017 20:02 von zoood #57198
zooods Avatar
Kunstück! Aber die Tematik bei CoD ist nicht die selbe. Wer SciFi mag, greift immer noch zu Halo. Es ist wie Birnen mir Äpfeln vergleichen, was das Story Genre angeht. Auch wenn CoD in diese Richtung sich versucht, es ist von den CoD Fans nicht so als schön empfunden, als vieleicht von einen SciFi Fan. Gibts nicht viele SciFi Schotter, die so beliebt sind wie Halo. Ist aber nicht 343i verdienst. Überholt zu weden, ist auch keine Unmöglichkeit für das jetzige Halo. Was die Plausibilität angeht, find ich CoD aber viel solider und wünsche mir diese konsequente Umsetzung in Halo.
Gesendet: 27 Feb 2017 19:20 von Gabumon #57197
Gabumons Avatar
Im Grunde war noch nie viel Unterschied zwischen Halo und COD, ausser das COD Advanced und Infity Warfare und auch Ghosts eine bessere Story als Halo 5 hatten.
Gesendet: 27 Feb 2017 19:00 von Admiral Habor #57196
Admiral Habors Avatar
Halo "SHOOTER"(???!?) WTF Call of Duty isn Shooter ... und ... Halo jetzt auch


HALO, das wars!



Ich hoffe jetzt, dass M$ iwann das Copyright n bissl lockert, sodass die Community auch selbst Sachen proden kann. (Immernoch mein großer Traum eines Tages.)
Gesendet: 27 Feb 2017 16:48 von zoood #57195
zooods Avatar
Die eigene Meinung, kann nur subjektive sein, aber ich mag es auch nicht wenn jemad alles pauschal veralgemeinernt. ;)
Jap bei Forge könnte man sogar die Bauelemente von Reach und H3 nachbauen und abspeichern. Mehr schöne Fertig-Elemente, würden aber auch die etwas unbegabten oder ungeduldigen, dazu aniemiren zu forgen.
Das extra Kauf DLC Problem, ist ja auch doof. Aber wie kriegt man Leute REQs zu kaufen, die nur kosmetischer Natur sind, ohne dass die Balance des Gamplays wegen Super Waffen darunter leidet. Auch wenn es im WZ etwas mit können zu tuhen hat. Hab ich nicht gerade die Passenden REQs, laufen mir sogar meine Teammates den Rang ab.
Ich glaube, wer extras braucht und ein ambitionierter Halo Spieler ist, wird sich es auch kaufen. Alle Anderen sind keine würdigen Halo-Teammates. Mach dir nicht vor, diese Leute sind nicht zu bekehren. :P
Zu Leveldisign, ist zu sagen, dass 343i sicht da in H5 schon mehr bemüht hat, als in H4. Die Spartan OPS Maps waren da schon besser als die in der Kampagne.
Das Machmacking System, scheitert in der Balance nur dann, wenn in Partys, die Teammates ungleichen Ranges miteinader spielen. Oder es sind nicht schnell genug perfekte Gegner-Teams vorhanden. Dann passiert es oft, dass unfär gegen Clans und Pros , Machmacking unfär zustande kommt. In den Rush hour ist es aber meisten alles fäir. Mit dem Machmacking ist es halt wie mit einer Schachtel Pralinen......
Und wenn es ufäir in einen Mach zugeht: "Ball flach halten und abschießen was die Teammates liegen gelassen habe. ( Beim Karneval, nennt man es Reste-F*cken :P )
Gesendet: 27 Feb 2017 16:26 von Gabumon #57194
Gabumons Avatar
swf MPc schrieb:
Auch das ist mMn nicht gerechtfertigt. Die Levels in H5 bieten teils extrem viele Möglichkeiten, besonders in der Vertikale was neu für Halo ist. Vermutlich kam das nicht an, weil keiner (mich eingeschlossen) die Kampagne wegen der Story mehrmals gespielt hat.

Da liegt aber auch das Problem, Halo 5 bietet einfach keinen Anreiz es mehrmals zu Spielen, wenn ich schon dran denke das bei Halo 2 bei jedem Schwierigkeitsgrad teilweise völlig andere Dialogzeilen dabei waren? :ohmy:

Ich seh das Leveldesign aber auch nicht als Kritikpunkt, eher das die Story einfach nix hergibt
Gesendet: 27 Feb 2017 16:15 von swf MPc #57193
swf MPcs Avatar
Bei all der berechtigten Enttäuschung über die Story von Halo 5, gibt es hier doch einiges an mMn unberechtigter Kritik.
Dante schrieb:
Das Skillbasierte hat mMn stark abgelassen, [...] Wirklich spannende knappe Matches gab es so zumindest bei mir kaum. [...]
Das ist alles sehr subjektiv, wie du auch sagst, aber ab einem gewissen Ranking sind die Matches oft sehr knapp und spannend.

Bzgl. der Symmetrie müsste man mal eine Statistik machen, Aber ich denke die bewegt sich in einem ähnlichen Prozentsatz wie früher, auch bei den Maps zu Release.

Dante schrieb:
Auf Forge bezog ich mich auch hauptsächlich auf die Qualität, denn die meisten Teile sind einfach mega hässlich.
Forge in Halo 5 ist mittlerweile über jeden Zweifel erhaben und der beste der Serie. Dem ständigen Support sei Dank. Spätestens seit die Texturen vieler Teile wählbar sind, kann man sich auch nicht mehr über die Optik beschweren. Sicher, er sowie eine Auswahl an Spielmodi hätten gleich zu Beginn da sein sollen, bevor alle dem Spiel den Rücken gekehrt haben.

zoood schrieb:
Neue Maps, ich weis nicht, dann lieber doch extra erwerben.
Dem würde ich auch widersprechen. Das war in früheren Teilen einfach schrecklich. Nach einem halben Jahr konnte ich nicht mehr mit meinen Gelegenheits-Spieler-Kumpels in die Spielersuche, weil keiner die Karten hatte. Das hat 343 mit Halo 5 bisher am besten gelöst.

zoood schrieb:
Das Leveldisign, ist da eher das grössere Übel. Ist zwar alles schön gemacht, aber irgendwie auch langweilig. Es ladet einen nicht wirklich zum erforschen ein.
Auch das ist mMn nicht gerechtfertigt. Die Levels in H5 bieten teils extrem viele Möglichkeiten, besonders in der Vertikale was neu für Halo ist. Vermutlich kam das nicht an, weil keiner (mich eingeschlossen) die Kampagne wegen der Story mehrmals gespielt hat.

Kommt gern mal wieder öfters online. Bis auf Zoood ist die Haloorbit-Kompanie abends leider immer verwaist.
Gesendet: 27 Feb 2017 12:10 von Dante #57191
Dantes Avatar
Das Skillbasierte hat mMn stark abgelassen, durch das dämliche Ranking System. Am Anfang war es so, dass man die Gegner entweder haushoch geschlagen hat, oder man haushoch verloren hat. Wirklich spannende knappe Matches gab es so zumindest bei mir kaum. Ich weiß aber nicht, in wie weit sich das gebessert hat durch Patches o.Ä..
Ich hab ja nicht behauptet, dass es nur symmetrische Maps wären. Ich bezieh mich mit dem symmetrisch aber auch ehr mit der einhergehenden Einfachkeit der Karten. Symmetrische bzw. fast symmetrische Maps sind einfacher und schneller zu lernen, und man hat diese schneller verinnerlicht. In Halo 5 sind die Maps jedoch viel zu unnötig verwinkelt, und richtige Zweikämpfe gibt es nicht mehr.
Auf Forge bezog ich mich auch hauptsächlich auf die Qualität, denn die meisten Teile sind einfach mega hässlich. Das in früheren Teilen nicht so. In Halo 3 waren z.B. alle Teile komplett ausmodelliert, da sie auch in der Kampagne verwendet wurde. In Reach gabs für die Variabilität die ganzen Blutsväter Teile, die aber trz noch ansehnlich waren.

Edit:Gabumon schrieb:
Dante schrieb:
Natürlich wirds auch in Zukunft wieder SpinOff Shooter von Halo geben. .

Wenn Verkaufs/Spielerzahlen Stimmen, was sie aktuell aber nicht mehr tun.

Stimmt schon. Wenns 343/MS jedoch rein nach Verkaufszahlen gehen würde, hätten sie Halo Wars 2 nie veröffentlicht. Hat sich ja seiner Zeit auch kaum mehr, als jetzt Halo 5 verkauft.

Die internationalen Magazine geben auch allesamt gute Wertungen. Sind ja auch berechtigt. Halo Wars 2 ist gut, aber nicht überragend.
Gesendet: 27 Feb 2017 12:05 von Gabumon #57190
Gabumons Avatar
Dante schrieb:
Natürlich wirds auch in Zukunft wieder SpinOff Shooter von Halo geben. .

Wenn Verkaufs/Spielerzahlen Stimmen, was sie aktuell aber nicht mehr tun.

343i kann halt keine Stories erzählen und wollen das bisschen jetzt noch in Bücher (etc.) von 3 klassigen Autoren ausweiten? Selbst Nylund schreibt ja bessere Stories als 343i

Ich habe weder Zeit noch interessiere irgendwelche gammeligen Bücher, Comics oder sonst kram zu lesen. Und das dürfte den meisten Spielern so gehen, daher haben auch viele diese "WTF! wo kommen die Spartans her und was passiert jetzt? und warum ist Cortana jetzt Spacehitler" effekt. Man darf und kann nicht davon ausgehen das mehr als Nerds den restlichen Krempel kaufen. So wird das ganz sicher nichts
zoood schrieb:
Hm, bei System Shock, ist dich Xbox auch bei dem Kickstarter dabei? Wer weis, vieleicht wird Croudfunding und Mitspracherecht ja zum Trend bei den Publischern. Oder man regelt es via Preorder, die man auch zurückziehen kann.

Wie kommst du auf Mitspracherecht? SC ist da eine Ausnahme, beim Crowdfounding ist auch: "Friss oder Stirb!"

Halo Wars 2 findet doch nur bei Gamestar statt und da wirkt es bald als wäre das bezahlte Werbung.
Gesendet: 27 Feb 2017 11:30 von zoood #57189
zooods Avatar
Skill basiertes MP, ist es ja immer noch. Bis auf den WZ modus. Es waren noch nie NUR symetrische Maps in Halo. Es waren meistens sogar asymmetrische MP Maps. Die Maps waren aber trotzdem meist so ausbalanziert, dass jeder ein Nachteil und Vorteil hatte. Dominieren der Power-Waffen ist ebenso tradition. Nur die MLG-Maps sind vorzugsweise symetrisch.
Spleetscreen, Medalien, Rüstungsklassiker, Kino und eigene Spiele Browser, sind die Versäumnisse die nachgereicht wurden und jetzt wahrscheinlich nicht mehr verworfen werden.
Forge war doch von Anfang an bei H5.
Es solle noch Teambildung nach dem Match und Map-Voten kommen.
Fehlen für mich nur noch tägliche Herausforderungen. Dann hat 343i im MP schon einiges dazu gelernt.
Für mich funktioniert der H5 MP mit den fast perfekten Ranking und Ping, ansonsten ganz gut. Die REQs können aber bitte komplett im WZ bleiben.
Oder es wie Invasion mit noch zusätzlich KIs/Boots gestalten. Auch das, ohne REQs bitte.
Sollen sich doch die MLG/Pro Spieler sich selber durch Werbung finazieren.
Neue Maps, ich weis nicht, dann lieber doch extra erwerben. Preordern und wenn genug Leute es haben wollen, gibst auch neue Inhalte. Überhaupt müsste man für alle Mängel voten können und die Möglichkeit bekommen die mitzufinazieren und mitzugestalten.
Dann kann auch 343i es auch wirklich mit Beleg sagen: " So wollen es die Fans." Ich glaube nicht, dass es so schwer ist, eine Umfrage im Spiel und Waypoint aufzuziehen. Das Produkt Halo und M$, würde dadurch nur profitieren. Schon allein deswegen unterstütze ich Star Citizen.
Hm, bei System Shock, ist dich Xbox auch bei dem Kickstarter dabei? Wer weis, vieleicht wird Croudfunding und Mitspracherecht ja zum Trend bei den Publischern. Oder man regelt es via Preorder, die man auch zurückziehen kann.
Gesendet: 27 Feb 2017 11:29 von Dante #57188
Dantes Avatar
Natürlich wirds auch in Zukunft wieder SpinOff Shooter von Halo geben. Nur dürfte das wohl noch nen bisschen dauern. Jedes Jahr kommt was Halo relevantes raus. 2016 ging leer aus, jedoch sollte ja HW2 dort erscheinen, und ich bin ja gespannt, ob dieses Jahr nen Halo 3 Anniversary rauskommt. Sie habens zwar schon dementiert, aber das haben sie bei Halo 2 ja auch. Und irgendwo müssen die ja die Halo 6 Beta reinbauen. :ugly:
2018 kommt Halo 6 und 2019 könnte dann wieder nen SpinOff Shooter kommen eventuell auch schon früher.
Gesendet: 27 Feb 2017 11:08 von samurai #57187
samurais Avatar
Dante schrieb:
Erwähnenswert ist, dass alle zukünftigen Halo Shooter wieder den Splitscreenmodus bekommen sollen.
Ich möchte darauf mal hinweisen. Ist schon interessant, dass sie davon spricht, dass alle zukünftigen Halo FPS Splitscreen bekommen. Natürlich ist es erst mal nur so zu verstehen, dass halt die Hauptteile der Reihe Shooter sind und eben Splitscreen wieder in den Fokus rückt - Zumal in Halo 5 ja noch nach der Beta versprochen wurde dass Splitscreen für Kampagne und MP im Spiel sein wird.

Aber trotzdem entsteht damit die Hoffnung, dass es wieder Spinoff Shooter geben könnte. Ich selbst würde es jedenfalls sehr begrüßen, wenn sie ihren Modernen Ansatz in eine Spinoff Reihe um S4s quetschen, während die Hauptgeschichte um den Chief klassisches Gameplay wiederbelebt.
Wobei, so wie die Richtung der Hauptstory aussieht, wäre mir klassisches Gameplay in einer Spinoff-Reihe lieber, die man dann zeitlich irgendwo ansiedelt wo noch der gute alte UNSC vs Allianz Kampf brannte.
Gesendet: 27 Feb 2017 10:46 von Dante #57186
Dantes Avatar
Gabumon schrieb:
Aber gut zu sehen das Halo Wars 2 wohl ein ziemlicher Flop ist, anders lernen die das ja nicht...

Wo ist denn HW2 ein Flop? Es hat durchweg gute Wertungen bekommen, führt die Konzepte des Vorgängers weiter aus, und wird sogar z.T. als Rettung der Echtzeitstrategie betitelt. :ugly:


Zur Story: Ich hoffe ja, dass MS langsam den Geldhahn für 343 zudreht, und die sich mal selbst finanzieren müssen, durch Verkäufe, denn dann sind sie gezwungen nen gutes Spiel zu produzieren, weil sie sonst arbeitslos sind. :ugly:

samurai schrieb:
Splitscreen ist eine nette Sache, aber rettet wirklich kein Spiel mehr in der heutigen Zeit. Aber gut, ist schon klasse dass das Feature zurückkommt. Ich denke schon dass viele Käufer bei Halo einfach davon ausgingen, dass Splitscreen möglich ist und dann sehr enttäuscht/sauer darüber waren, dass genau das einfach gestrichen wurde. Aber ich denke leider dass es eben zurückkommt, weil eben Halo 5 sehr schlecht angekommen ist und das Franchise nicht mehr viele Tiefschläge aushalten kann bis es eingestellt wird. Natürlich heißt es dann der Markt möchte kein Halo mehr, während Microsoft den Fans seit gut 7 Jahren ein wahres Halo schuldig bleibt...
Genau das! Splitscreen ist halt eines der Kernelemente von Halo seit jeher gewesen, und man hätte davon ausgehen können, dass auch immer drin bleibt. Genauso wie ne gute Story, fairer Skillbasierter MP, symmetrische MP Maps, Forge und Kino. Das sind alles Elemente, die man mit Halo verbindet, und von denen sich 343 in Halo 5 mehr oder weniger getrennt hat in Sachen Qualität.
Denn um diese Elemente muss ein Halo aufgebaut sein.
Mit Borderlands verbinden die Fans z.B. ne schräge Story, Splitscreen und endlos viele Waffen. Diese Features kann man auch in Borderlands 3 vorraussetzen. Da wird das Spiel auch um diese Elemente ausgebaut, weil das eben die Essenz des Spieles ist, und ohne diese Elemenete es eben nicht mehr Borderlands wäre.
Gesendet: 27 Feb 2017 09:51 von zoood #57185
zooods Avatar
Ja was den Ernst zu Story angeht, ist es bei 343i im gegensatz zu Bungie vorrangig. Wenn man sich Reach und Destiny ansieht. Bungies Führung, sehnte sich schon immer nach Innovation und mochte nicht den aufgezwungenen Erfolg, durch simplen Shooter.

WARUM nur, ist Staten, Marty und der Maps- und UNSC Disigner nicht mehr an Board? Kann man die für kein Geld der Welt mehr locken oder Abwerben?

Zu Hitler-Cortana:
Warum hat der Warden so viel Angst, dass der Chief sie manipulieren könnte. Ist es doch nur ein Blutsvater-Netzwerk-Hack?
Wenn die UNSC auf allte Technik zurückgreigen müsste, fänd ich das klasse. Cool wäre noch wenn sie ein Weg finden die Precursors herauf zu beschwören, als Überleitung zum nächsten Teil H8. Die Blutsväter auf ihren Platz verweisen, doch zum Preis, dass es noch etwas mächtigeres und bedrohlicheres gibt.

Wir wissen ja, dass das Wissen der Precursors, in Biologischer Form noch vorhanden ist. Im Prinzip könnte es allgewärig sein. Man müsste es nur lesen können oder ein Hinweis durch den Janus-Schlüssel kriegen, wo man nach Antworten suchen sollte....
Gesendet: 27 Feb 2017 08:43 von samurai #57184
samurais Avatar
Splitscreen ist eine nette Sache, aber rettet wirklich kein Spiel mehr in der heutigen Zeit. Aber gut, ist schon klasse dass das Feature zurückkommt. Ich denke schon dass viele Käufer bei Halo einfach davon ausgingen, dass Splitscreen möglich ist und dann sehr enttäuscht/sauer darüber waren, dass genau das einfach gestrichen wurde. Aber ich denke leider dass es eben zurückkommt, weil eben Halo 5 sehr schlecht angekommen ist und das Franchise nicht mehr viele Tiefschläge aushalten kann bis es eingestellt wird. Natürlich heißt es dann der Markt möchte kein Halo mehr, während Microsoft den Fans seit gut 7 Jahren ein wahres Halo schuldig bleibt...

Das war übrigens Teil der offiziellen Erklärung wieso Splitscreen gestrichen wurde:
I love the nostalgia of the couch co-op of what Halo did in the past, but I also know in the realities of the day with people's busy lives, it's not as easy to get everybody in the same physical place. It's one of the advantages that Xbox Live obviously offers

Zum Thema Story fällt mir wirklich nichts mehr ein. Halo 5s Story würde ich auf folgende große Schnitzer zusammenfassen:
  • Schwache Geschichte, welche komplette ohne Höhepunkte oder Wendungen auskommt (dass Cortana der neue Space Hitler wird spoilert Halsey ja schon in der ersten Mission...)
  • Blasse, unentwickelte Charaktere
  • Jegliche Form von Lore ist auf Bücher/Comic ausgelagert

Entsprechend läuft das ganze jetzt in die genau die Richtung weiter, die eben Halo 5 komplett falsch gemacht hat. Halo müsste wieder viel komplexere Geschichte im Spiel erzählen, ohne dass man vorher hunderte Euro ins Extended Universe investieren muss zum Verständnis - Ich weiß nicht woher 343i immer nimmt, dass Halo 4s Story so schlecht ankam, das war das einzige wo sie wirklich Bungie voraus waren.

Viele Freunde von mir spielen halt schon sehr gerne Halo, aber waren von Halo 5s Story maßlos überfordert. Aber nicht weil die Geschichte komplex ist, oder schwer zugänglich. Sie kannten das Ende von Halo 4 als Ausgangslage. Chief ist auf der Infinity, Cortana ist tot, Didact dafür evtl nicht, Halsey eine Verräterin. Also große Erwartungen wie Halo 5 weitergeht. Aber dann: Das neue Power Ranger Squad - Hallo wer ist das da alles? - tötet den Elite-Anführer, mit Halsey versteht man sich prächtig. Chief ist plötzlich mit anderen Spartans unterwegs - Waren die nicht alle tot? Und was soll der olle Labertaschen-Decepticon, der einem im jedem Level nervt? Und Cortana ist jetzt Space-Hitler und möchte alle umbringen, die nicht den KIs gehorchen wollen - Ähm, was?

Aber gut, Halo 5 ist was es ist, und die Ratten haben das sinkende Boot schon früh verlassen. Erinnert ihr euch noch wie Mike Colter, Darsteller von Locke, in einem Interview ausplauderte dass er der neue Hauptcharakter in Halo 5 ist? Und 343i ganz schnell dementierte weil Fans sich aufgeregt haben was der Mist soll? Ist auch sehr spannend was er zur Halo 5 Story in den Interview erzählt (siehe Link).
Komischerweise ist nichts der Story eingetreten durch den Umbruch mitten in der Entwicklung. Und lustigerweise, wahrscheinlich nur zufälligerweise gleichen Zeitpunkt, hat Mike Colter verkündet dass es nicht mehr in die Rolle des Locke schlüpfen wird. Und rein zufällig hat man dann auch alle Dialoge von Locke mit einem komplett neuen Sprecher aufgezeichnet.

343i, schiebt die Schuld der grottigen Halo 5 Story gerne in die Schuhe wie ihr wollt. Aber unwiderlegbar ist und bleibt dass ihr Schnellschuss, kurz vor Release die komplette Traitor Story gegen den jetzigen Mist auszutauschen, nicht hinten losging.

Die Frage ist ja, was bleibt jetzt als Ausgangslage für Halo 6 übrig? Für mich gibt es eine einzige Chance, wie Halo 6 sich nach oben katapultieren kann. Und das würde in der Lore sogar sinn ergeben:
Ein Spiel mit Chief & Arby im Fokus, in der das UNSC durch den Verlust der Ressourcen durch Cortana auf alte Technologie zurückgreifen muss - Und man so mit einer klasse Erklärung zurück zum alten Design kommt.

Solange aber Personen wie Bonnie Ross und Brian Reed federführend sind in entscheidenden Punkten, sehe ich leider schwarz. :winksad:

Eine schöne Entwicklung der letzten Zeit ergibt sich jedoch in der Halo Community. Während Youtuber wie HaloFollower oder Ready Up Live nur Lob für 343i übrig haben, mit Channels wie The Act Man oder LateNightGaming hat die kritische Betrachtung von 343is endlich ein Level erreicht, dass eben auch die "Alten Hasen" Gehör bei 343i finden können.
Gesendet: 27 Feb 2017 07:50 von zoood #57183
zooods Avatar
Wie du schon sagst, eine geradelinige Story ist immer machbar. Egal wie komplex sie ausgetüftelt ist.
Aber ich muss dir da auch recht geben. Lieber ein Fragmet vernüftig erzählen, als alles anreissen und nichts wirklich dafon vernüftig/einleuchtend erzählt und inszeniert.
Problem ist, wenn man zu grosse Sprünge im Canon macht. HW2 macht es da schon ganz richtig, dass es auf den vorherigen Teil aufbaut und auf dem was in den Haupt Teilen passiert ist, ohne noch alles erklären zu müssen eingeht. Aber auch bei HW2, hätte man an manchen Ecken wie die Schilderung der Halo Ereignisse durch Isabell, unbedingt mittels Cutscreens Inszenieren sollen. Ein Wink auf die Komplexität, durch Monitore oder alleine irgendeiner Frase von den Charakteren, würde ja schon für genug Tiefgang sorgen.
Wenn es in diesem Sinne als simpel bezeichnet wird, ist es natürlich begrüßenswert.

Halo2, ist halt sehr reich an Cutscreens und erklärt dadurch vieles über das Halo-Universum und verleiht Halo eine Möglichkeit, sehr viele unterschiedliche Geschichte zu erzählen.

Ich weis nicht, ob es die Komplexität ist, was H5 Kampagne schlecht macht.
Es ist einfach schlecht erzählt. Trotz der gewagten Verräter Story Idee, hätte es funktionieren können.
H4 hat auch keine so schlechte Idee zu Story. Hat aber auch einige Schwächen im erzählen. Das Leveldisign, ist da eher das grössere Übel. Ist zwar alles schön gemacht, aber irgendwie auch langweilig. Es ladet einen nicht wirklich zum erforschen ein. Ja, alle Hallo Storys haben ein Schlauch-Disign. Aber H1 bis Reach, hatten Pasagen die sehr breit waren, wo man schon Bock hatte, die Umgebung jedes mal ander zu nutzen oder etwas ander an den Feind rahnzugehen. Es ist einfach oft sehr weitläufig von den Maps, und es ermöglichte deswegen viele Optionen der Herangehensweise. Und genau dass hat das Gefühl vom Schlauch gelockert und der Spieler hat von selbst sehr viel interessantes machen können.

Von mir aus soll es eine simple Story geben die auf dem schon bekanten aufbaut und eine Facette dazu bringt, aber die Maps sollen bitte nicht noch simpler werden. Da will ich mehr Kreativität, Komplexität und Freiheit in der Herangehensweise. Nicht irgend welche offensichtlichen Durchbruch-Stellen und dass was man auch schon in allen anderen Halo-Teilen schon gehabt hat.
Gesendet: 26 Feb 2017 19:50 von calberto #57182
calbertos Avatar
Simple Story heißt doch nicht "MP only" und Simple Story heißt auch nicht "scheiß Story"
Ich finde es auch grundsätzlich total richtig, dass die Spiele eine nicht ganz so komplexe Story bekommen und man für den Rest dann Bücher lesen soll, die Story die man bekommt, muss aber was hermachen, nicht wie H5...
Auch die Bungie Spiele hatten nie eine wirklich komplexe Story in den Spielen, wirklich verdreht wurde es doch erst mit H4, H5 an sich ist Storytechnisch ein Rohrkrepierer, egal ob es jetzt simpel oder komplex sein sollte.

Eine Story in der Größenordnung von HCE - H3 finde ich total ausreichend, man braucht keine Bücher um sie zu verstehen, sie unterhalten aber trotzdem.

Zum HW2 Vergleich kann ich nichts sagen, da ich das SPiel nicht gespielt hab...
Gesendet: 26 Feb 2017 17:26 von zoood #57180
zooods Avatar
Dante schrieb:
Warum soll das nen April Scherz sein? Wir haben Februar! :supergrins:
Als ob Ihr Jeken Euch an Förmlichkeiten halten würdet. ;)
Naja, sollte nur betonen wie unglaublich die Schlussfolgerung von 343i, auf die Reaktion der Fans, auf die Story von H5 und HW2 ist. Zumindest ist es ein Eingeständnis, dass 343i sich selbst nicht für fähig hält, eine Story als Spiel zu erzählen.

Soll da jetzt komplett nur eine Multiplayer Halo Arena rauskommen und die Story von fähigen Autoren in die Romane kommen? Damit könnten die reinen Story Fans vieleicht klar kommen, aber das die Gamer nur auf das Gameplay wertlegen, glaub ich nicht. Ich glaube, dass Halo2 noch der beliebteste Teil von allen ist, was Story zu erzählen angeht. Spleetscreen ohne packende Story, die coop Freunde fesselt ist der Widerspruch in sich. Nur MP im Spleetscreen, ist doch nicht ganz zu Ende gedacht.
Gesendet: 26 Feb 2017 15:33 von Gabumon #57178
Gabumons Avatar
Noch weniger Story? Eh 343, fickt euch echt...

Am besten dann auch noch 90 Euro nehmen dafür. Oh moment, tut man ja schon. Microsoft sollte den Typen Halo wegnehmen, wenn sie noch was Retten wollen. Aber gut zu sehen das Halo Wars 2 wohl ein ziemlicher Flop ist, anders lernen die das ja nicht...

Die Halo 5 Story passt ja schon auf einen Bierdeckel, selbst Call of Duty Infinity Warfare hat mehr Story als Halo 5. Wie soll das bitte noch ausgehen?

Bonnie Ross, bzw die ganze Studioleadbande MUSS weg. Aber ich sag mal Halo wird die nächsten 5 Jahre nicht überleben mit solchem Leuten
Gesendet: 26 Feb 2017 10:51 von Dante #57177
Dantes Avatar
Warum soll das nen April Scherz sein? Wir haben Februar! :supergrins:
Gesendet: 26 Feb 2017 00:13 von zoood #57176
zooods Avatar
Hey, dass ist doch nicht wieder so ein doofer Aprilscherz, von euch Mods.
Real Traitorstries verät jetzt sogar seine eigenens Zeug. Ich glaube die Lernkurve ist noch lange nicht zu Ende. Schnipsel-Miniheft-Salat, und Spleetscreen aber dafür keine fette Story. Egal wie die es erzählen, die werden es auch in dieser Form versauen. WTFitch
Gesendet: 25 Feb 2017 23:06 von Parx #57175
Parxs Avatar
Die Story soll simpler werden? :hm:

Der Terminator Rip Off mit Cutscenes die nur schlechte Actionszenen sind war wohl zu hoch für all die treuen 343 Fans, welche das Spiel mit der 5 immer so munter loben sobald einer sagt "343 ist kaka pupu!"

Aber hey wann hat 343 uns je enttäuscht? Vielleicht kaufe ich sogar Halo6.... Zumindest wenn die Spartans mal wieder einen Schutz für ihre Weichteile und wir mehr Prometheanr mit Menschenwaffen und Fahrzeugen bekommen. :ugly:

Doch Splitscreen sollte keinen mehr locken wenn wir an Halo 4 denken.... Ich hatte damals ein Lightrifle in der Hand, nur im Splitscreen war nicht mehr viel light davon übrig. Aber hey lasst es uns trozdem feiern weil HALO und das MUSS gekauft werden.