Sie sind nicht eingeloggt.

Willkommen auf HaloOrbit.de, der Anlaufstelle für die deutsche Halo-Community

Anspieleindrücke von FunkyMunkey

Einige MLG-Spieler, darunter Walshy und Bravo konnten auf der E3 den Multiplayer von Halo 4 anspielen, hier findet ihr Ihre Zusammenfassung:

  • Bei den Waffen, welche Gegner desintegrieren handelt es sich um Forerunnerwaffen, wie die Scattershot oder die Lightrifle, welche wir in der Demonstration der Kampagne gesehen haben.
  • Wenn eine solche Waffe benutzt wird, löst der Gegner sich auf, wenn er getötet wird
  • Die Scattershot kann man von Wänden usw. abprallen lasse, ähnlich wie der Granatenwerfer in Reach
  • Eine neue Armorability ist ein Shield (Hardlight-Shield). Wenn man dies verwendet, ändert sich die Perspektive in die 3rd Person-Ansicht und man kann nicht mehr schiessen
  • Das Schild kann Projektile der Scattershot abprallen lasse – geschickt eingesetzt kann man damit den Gegner Selbstmord begehen lassen
  • Im Multiplayer-Modus “Infinity Slayer” gibt es ein neues Punktesystem, bei welchem man Punkte für Kills, Assists, Double Kills, Killing Sprees etc erhält
  • In diesem Modus wird das Eingehen von Risiken belohnt, z.B. indem man z.B. zusätzliche Punkte für Assassinations erhält.
  • Die Battle-Rifle gibt Feuerstöße mit 3 Projektilen ab. Es gibt ein Feedback in Form von Markierungen neben dem Zielkreuz, wenn man getroffen hat
  • Die Armor Ability Promethean Vision gibt sonarähnliche Wellen ab und macht jeden erkennbar, der sich in unmittelbarer Umgebung befindet.
  • Es gibt aber auch die Möglichkeit durch Verwendung der vollen Energie dieser Rüstungsfähigkeit ziemlich weit über die Map zu sehen.
  • Benutzt jemand anders Promethean Vision und man wird davon erfasst, bekommt man ein akustisches Feedback
  • Die Sniper hat einen viel stärkeren Rückstoß und zwischen Schüssen dauert es länger das Zielkreuz wieder zu zentrieren
  • Auf der linken Seite des HUD befindet sich die Ordnance-Anzeige, je mehr Punkte man erzielt, desto weiter füllt sich diese Anzeige, sobald sie komplett gefüllt ist, kann man den gewünschten Nachschub auswählen
  • Man kann eine aus drei möglichen Sachen mittels des D-Pads auswählen
  • Rechts auf dem D-Pad befinden sich die Power-Ups, z.B. der Speedboost (schnelleres Movement und Nachladen), Powerboost (mehr Schaden) und Overshield.
  • Wenn jemand ein Power-Up verwendet, sieht man dies ahand eines farblichen Schimmers seiner Rüstung, z.B. bei Power-Up rot und bei Overshield grün.
  • Links befinden sich die Waffen, wie z.B die Scatteshot. Die verfügbaren Power-Weapons sind abhängig von der Map, auf der man spielt. Auf manchen Maps sind Power-Weapons für lange Distanzen (wie Sniper) und auf manchen die für kurze Distanz (Shotgun, Scattershot) verfügbar
  • Die Möglichkeit Nachschub anzufordern, behält man auch nach dem Respawn, wenn man zwischenzeitlich gestorben ist
  • Der Nachschub erscheint (in diesem Modus) in unmittelbarer Nähe und jeder kann es einem Wegnehmen
  • Der Hinweis auf Nachschub im HUD ist verfügbar, wenn man sich in der Nähe befindet, nicht wenn man auf der anderen Seite der Map ist.
  • Walshy schätzt, dass es mehr als 1300 mögliche Load-Out-Kombinationen gibt
  • Es wird noch mehr taktische Optionen, Supportoptionen, Armor Abilities und Waffen geben, wenn das Spiel erscheint.
  • Die vierte taktische Option ist “Shielding”, welches dafür sorgt, dass das eigene Schild sich schneller wieder auflädt
  • Mit der Option „Resupply“, kann man Granaten von Teammitgliedern oder Gegnern aufnehmen. Dies ist ohne dieses Perk nicht möglich.
  • Mit der Option “AA Efficiency” lädt sich die Armor Ability schneller wieder auf
  • Die Option “Ammo” gibt einem mehr Munition. Auch Nachschub-Drops haben mehr Munition.
  • Die Option “Sensor” erhöht die Reichweite und Empfindlichkeit des Radars
  • Die Option “Awareness” macht das Radar auch in den Scopes von Präzisionswaffen verfügbar
  • Die Option „Mobility“ gibt einem die Möglichkeit unbegrenzt zu sprinten. Normalerweise hält Sprint ca. 7 Sekunden an
  • Die Armor Ability “Thruster Pack” gibt einem einen kurzen Geschwindigkeitsboost in jede Richtung. Man kann währenddessen allerdings nicht schiessen und und die Anzeige wird verschwommen
  • Die Amor Ability „Shield“ hält unbegrenzten Schaden aus, man geht in die 3rd Person-Ansicht und kann nicht schiessen. Man bewegt sich sehr langsam. Man kann das Schild ca. 8 Sekunden benutzen bevor es sich auflöst und es muss sich wieder aufladen, bevor man es erneut benutzen kann.
  • Das Magazin der Scatteshot beinhaltet 5 Kugeln, diese können von Wänden abprallen und um Ecken geschossen warden.
  • Es gibt den Spartan Laser, ähnlich dem aus Halo 3. Es dauert eine Weile, bis dieser sich wieder aufgeladen hat.
  • Das Spawn-System ist ähnlich dem von Halo 1, da man in der Nähe seiner Teammitglieder spawnt
  • Es gibt offensichtlich keine festen Team-Spawns, aber man spawnt in ihrer Nähe. Das gleiche System gibt es in Spartan-Ops.
  • Nicht zu sehen gab es die Railgun, Active Camo und das Rangsystem
  • 343 ist noch dabei das Rangystem zu finalisieren. Sie denken über 2 parallele Rangsystem nach, das normale (erfahrungsbasierte) System der militärischen Ränge und das TrueSkill-Rangsystem (siehe unsere Analyse zu der Waypoint-App)
  • Als sie das Spiel zuerst spielten, fühlte sich die Steuerung hölzern und langsam an, aber nach einiger Spielzeit haben sie sich daran gewöhnt
  • 343 hat nichts dazu gesagt, ob der klassische Halo-Slayer (bis 50) zurück sein wird oder es nur den Infinity Slayer geben wird
  • Es gibt Bleedthrough
  • Wenn man während des Zooms beschossen wird, wird man dezeit nicht aus dem Zoom gekickt, Frankie teilte aber mit, dass dies noch nicht final sei
  • Bravo hat angemerkt, dass manche Profis nicht alle Änderungen mochten, die es zu sehen gab

 

Quelle :  Zum Post auf Neogaf

 


Gesendet: 08 Jun 2012 15:38 von Cycron #4489
Cycrons Avatar
Klasse zusammenfassung, dank dir. :)