Sie sind nicht eingeloggt.

Willkommen auf HaloOrbit.de, der Anlaufstelle für die deutsche Halo-Community

22 Minuten Making Of Spartan Ops

Viele Fans waren sichtlich enttäuscht, dass es zu Halo 4 kein vernünftiges großes Making Of mehr in den Sondereditionen gab, auch wenn diese Tradition schon bei Halo: Reach nicht mehr ganz eingehalten wurde. Zum Glück schaffen unsere Kollegen von Gamespot nun Abhilfe und haben ein großes Making Of zum Spartan Ops Modus veröffentlicht.

In dem erfahren wir viel über die Entstehung von Spartan Ops, sehen eine Menge Concept Arts und sogar Clips von Prototypen mit Scoring System, und welche Herausfoderungen sich das Team von 343 Industries stellen musste.


Gesendet: 03 Feb 2013 18:58 von Ex-HO-Staff #26468
Ex-HO-Staffs Avatar
War wohl nicht möglich da die Resourcen und Menpower fehlt. Wenn man das ganze Wöchentlich liefern will muss es kurz und schnell gehen. Zumal wie ich bereits sagte, Microsoft da auch Limits und Deadlines setzt ;)
Gesendet: 03 Feb 2013 18:16 von Female Tengu #26467
Female Tengus Avatar
Man kann epische Momente auch ohne große Explosionen oder Skyyboxen erzeugen. Darum heißt es ja "Kreativität". Mir ist klar das die Skyboxen und Hintergründe recht billig aussehen, aber das sie dies nun komplett deswegen alles auf die Hardware schieben find ich albern. Und wenn sie so ne veraltete Engine nutzen, ist es sowieso ihre Schuld. Spiele wie BF3 oder FC3 sehen in ihrer Gesamtheit auch besser aus, trotz gleicher Konsole.

Wenn die Hardware ihre Grenze erreicht dann sind Spielentwickler immer gewzungen Levels zu gestalten, indem man kreative Designs benutzt, anstatt die Spiele mit Effekten zuzuballern, wie es bei Launch Games immer so üblich ist. Halo 4 hat sehr hübsche und epische Panoramen und Momente in der Kampagne. Es ist mir eben ein Rätsel warum sie da nicht auch bei SO machen konnten. Ich erwarte nicht das sie die Kampagnenmomente übertreffen, aber auf die gleiche Stufe stellen sollte schon möglich sein.
Gesendet: 03 Feb 2013 17:56 von Ex-HO-Staff #26466
Ex-HO-Staffs Avatar
Dank der Umstrukturierung der Engine kann man der Xbox nun sehr wohl die Schuld geben. Auch in der Kampagne sind/sehen diese Großen Momente total billig aus im Gegensatz zu Bungies Kreationen. In den SO Missionen auf der Infinity musst du mal ausm Fenster gucken, die Covenant flotten sind alles nur 2D Bitmaps :ugly:
Halo 4 zeigt einfach das diese Generation endlich ein Ende haben muss. Technisch war Halo 4 hübsch etc. Aber man sieht aber auch wo die ganzen Cuts gemacht wurden um das zu erreichen.
Zumal werden die bestimmt auch nen Limited von Microsoft gehabt haben.
Ich will die 343 Jungs hier nicht verteidigen, nur ist das meine Ansicht des ganzen.
Gesendet: 03 Feb 2013 17:10 von Female Tengu #26463
Female Tengus Avatar
Hab's mir angegeuckt und mal Stichpunkte gemacht, die ich nachtragend in Kurfassung zitiert habe, während des Videos. Kann einige ihrer Entscheidungen, auch wenn sie sie begründet haben, nicht wirklich verstehen. Und schon an den Gesichtern kann man sehen, dass sie überhaupt nicht zufrieden mit ihrem kleinen Experiment sind, auch wenn sie das Gegenteil behaupten. Viele ihrer Aussagen klingen irgendwie nach schönreden, so leid es mir tut, und so manch aufgesetzter Lacher oder Grinsen zeugt entweder von nicht photogenen Menschen, oder vom vertuschen von Emotionen/Reaktionen.

- too big/complex
Zu Beginn, als als sie drüber nachdachten eine epsiodenartige Story Modus zu entwickeln, haben sie selbst zu sich gesagt "nein, das ist zu groß, das schaffen wir nicht mit der originalen Kampagne nebenbei usw.". Und dann ist die Entscheidung, weil sie so motiviert waren, doch dahin gefallen, es umzusetzen. Wenn sie vorher wussten, das es einfach zu groß ist, wieso haben sie es dann trotzdem gemacht? Das Ergebnis ist ein mediocore Spielmodus ohne Innovationen oder eigenen Ideen. Das hätten sie selbst sehen sollen, wohin das führt, wenn sie doch schon daran gezweifelt haben. Hm, finde das schon recht merkwürdig...
- experimenting with a new experience
und
- gameplay took the lead
Im Verlauf des Videos wird gesagt, dass das Gameplay die Führung in den tragenden Momenten der Entwicklung von SO übernommen hat. Dem kann ich nur teilweise zustimmen. Eine neue Erfahrung ist so eine Episodenartige Geschichte definitiv innerhalb der Halo Serie, das stimmt und dem stimm ich zu. Aber wenn der Fokus auf dem Gameplay liegt, wieso ist das Gameplay dann einfach nur 08/15 Ballerei ohne wirklich etwas experiementelles zu sehen oder zu erleben? SO spielt sich nicht anders als die eigentliche Kampagne: Gegner töten, Knöpfchen drücken. Eine experiementiertfreudigeit der Entwickler ist in Sachen gameplay in keinster Weise zu sehen.
- very coop focused
Alles was ich dazu sagen kann ist, das es ein 4 Spieler Modus unterstützt. Und an Mangel an Gameplay Ideen, sehe ich kein kooperationsfokusierten Spielmodus. Es gibt weder einen Abschnitt bei dem man einen Spieler beschützen muss, während er etwas trägt, aktiviert, benutzt usw., noch sehe ich irgendetwas anderes in der Form. Die Halo 4 Kampagne hat auch 4 Spieler Modus und bietet 1:1 das gleiche Gameplay. Damit wäre die Kampagne ebenfalls "coop focused", was sie definitiv nicht ist und SO auch nicht. Ein untereinander Zusammenarbeiten kommt bei allen Episoden nicht zum tragen.
- multiple mission the same map
Wenn man eine "neue Erfahrung" schaffen will, ist das Receyceln von Multiplayermaps und das mehrmalige Auftauchen von Maps sicherlich kein Schritt in diese Richtung, sondern kommt einfach nur einer normalen Multiplayererfahrung nahe, in denen ja meistens, alsl logische Folge, auf den gleichen Karten gespielt wird. Verstehe diese Entscheidung, die im vornherein getroffen wurde, leider überhaupt nicht und sie ist einer der wenigen Punkte die seitens 343i nicht begründet wird in dem Video.

- SO characters are never seen in the game to highlight custom spartan and progression system
Sehr guter Punkt den der gamespot Interviewer da anspricht. Ich kann zwar nachvollziehen das sie wollten, dass man mit seinem eigenen Spartan spielen soll und wegen dem aufleveln des Fortschrittsystems (XP, Waffen usw). Aber wenn sie doch eine Geschichte erzählen wollten, und dies auch im vornherein feststand logischerweise, wieso haben sie sich dann gegen das Spielen mit den SO Characteren entscheiden? Es ergibt keinen logischen Sinn. Man kann auch eigene Charactere spielen und XP verteilen, denn sie sind an das Profil gebunden, nicht an ein Charactermodel ;)

Meine eigene Vermutung: sie wollten sich Cutscenes ersparen.
- critics, no crossover with crimson
und
- improved storytelling in the second half
Wenn man eine Geschichte erzählt, sollte das Storytelling und wie es gemacht wird schon von Day 1 an gut sein. Ist ja schön das sie daran etwas ändern (und ich wenig davon merke in den aktuellen Episoden :P ) aber wenn sie es bei einer Kampagne schaffen, wieso vernachlässigen sie es bei einem story-coop Modus dann in diesem Bereich? Kann ich mir nicht erklären und wieso es dazu gekommen ist, wied leider in dem Video auch nicht gesagt.
we wanted defending missions
Öh ja, dazu fällt mir eigentlich wenig ein, außer "Fireifght". Mit der Aussage haben sie ja praktisch schon zugegeben, das sie sich in keinster Weise in Sachen gameplay groß anstrengen werden oder je angestrengt haben.
Das der eine Mensch von 343i da auch das fehlen von epischen großen Momenten auf die Hardware der Xbox schiebt, find ich total lächerlich und die Antwort war unter aller Kanone. Die Kampagne bietet es doch auch(!). Als wenn die Kreativität eines Menschen irgendetwas mit den technischen Aspekten der Konsole zu tun hat.




Ok, das war's ^^